das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

 

 

Kolumne der Redaktion

28.09.2023

Schnelles Internet in der Region West: 17 Gemeinden legen das Projekt Prioris ihren Bevölkerungen zur Abstimmung vor

«Prioris» ist einen wichtigen Schritt weiter: Die beteiligten Gemeinden haben bekräftigt, das Projekt im Verlauf der nächsten Monate ihren Bevölkerungen zur Abstimmung vorzulegen. Mit Prioris wollen Gemeinden in der Region Luzern West ultraschnelles Internet in jeden Haushalt bringen – nicht nur im Dorfzentrum, sondern auch in abgelegenen Gebieten.


In der Region Luzern West haben fast 19 000 Personen nur langsames Internet. Für die grossen Telekomfirmen hat der Ausbau keine Priorität. Deshalb haben Gemeinden in der Region Luzern West die Initiative ergriffen und das Projekt Prioris lanciert.

Dessen Ziel ist es, alle Haushalte und Gewerbebetriebe zu fairen Konditionen an ein Glasfasernetz anzuschliessen – egal, ob sie innerhalb oder ausserhalb des Dorfes liegen. Diese Gleichbehandlung und Solidarität sind Grundpfeiler des Projekts.

Die Projektverantwortlichen haben einen Partner gefunden, um diese Infrastruktur zu finanzieren, zu bauen und zu betreiben. Die entsprechenden Verträge sind fertig verhandelt. Prioris wird den Umsetzungspartner der Öffentlichkeit Mitte Oktober 2023 vorstellen.

Dazu Sandra Cellarius, Vize-Präsidentin Steuerungsausschuss von Prioris: «Wir hätten uns gewünscht, den Partner bereits jetzt vorzustellen. Allerdings müssen wir auch die internen Governance-Regeln und den Zeitplan unseres Partners berücksichtigen.» Die Verhandlungen mit der Swisscom blieben erfolglos.

Vertreterinnen und Vertreter der 22 Prioris-Gemeinden haben sich diese Woche in Wolhusen zur Gesellschafterversammlung getroffen. Dabei bekräftigten 17 Gemeinden, das Projekt und die finanzielle Beteiligung im November und Dezember 2023 ihren Bevölkerungen zur Abstimmung vorzulegen. Bei drei Gemeinden ist der Abstimmungstermin noch offen. In Ufhusen ist das Netz bereits im Bau. Willisau hat derweil entschieden, sein Glasfasernetz mit der Swisscom umzusetzen und per Ende Jahr 2023 aus Prioris auszuscheiden.

Franzsepp Erni, Präsident Steuerungsausschuss Prioris, sagt: «Willisau hat uns immer transparent informiert. Obwohl wir Willisaus’ Entscheid bedauern, ändert dieser nichts an unserem Ziel, in den Gemeinden der Region Luzern West schnelles Internet für alle zu realisieren. Die gemeinsame Entschlossenheit, Prioris umzusetzen, ist stark», so Erni.

(Dies ist eine Medienmitteilung)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch.


treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

1. Dezember 2021: Hanns Fuchs schreibt über Herbert Fischer:
http://www.luzern60plus.ch/aktuell/artikel/ein-strurbock-im-medienzirkus

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:
www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/