das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

01.01.2022

Eine wetterfeste Demokratie braucht harte Fakten

Trotz all der Irrungen und Wirrungen, die uns seit dem 16. März 2020 (Beginn des ersten Lockdowns), also seit bald zwei Jahren, intensiv beschäftigen, nerven und stressen, hat sich die Schweiz seither insgesamt als wetterfeste Demokratie erwiesen. Das Bild rechts – entstanden auf der Fahrt mit der SGV von Beckenried nach Vitznau – soll dies symbolisieren.


Bild: Herbert Fischer

Flott flattert die Flagge mit dem weissen Kreuz im roten Feld im Fahrtwind. Der Himmel strahlt zwar blau, ist aber bewölkt, von Sonne keine Spur. Die Berge sind zwar angezuckert vom ersten Schnee, für die Freuden des Wintersports allerdings sind sie noch keineswegs parat. Insgesamt also kein erfreulicher Anblick. Denn die Stimmung, die das Bild rechts wiedergibt, strahlt so etwas wie Trotz aus.

lu-wahlen.ch dient der direkten Demokratie; dies durch die Verbreitung unterschiedlicher Positionen zu aktuellen und grundsätzlichen Fragen («Die Redaktion empfiehlt»). Die Breite und Tiefe dieser Palette ist einerseits begrenzt durch die personellen Ressourcen der Redaktion. Und anderseits dadurch, dass nicht alle der (eigentlich) interessierenden Beiträge auf den Websites von Print- und AV-Medien ohne Bezahlschranke zugänglich sind, auf lu-wahlen.ch also nicht verlinkt werden können.

Zu dem inzwischen seit fast zwei Jahren alles dominierenden Thema «Corona» ist inzwischen trotzdem ein Dossier entstanden, das immerhin mehrere tausend Links umfasst. Voilà:

https://www.lu-wahlen.ch/ueber-uns/kolumne-der-redaktion/news/2020/03/16/16338-dossier-corona/

Logo: Nicht allein betreffs «Corona», sondern - zum Beispiel - auch dazu führt und aktualisiert lu-wahlen.ch laufend Dossiers:

https://www.lu-wahlen.ch/ueber-uns/kolumne-der-redaktion/news/2012/12/20/7812-dossier-demokratie-volksrechte-rechtsstaatlichkeit-parteienfinanzierung-transparenz-lobby/

https://www.lu-wahlen.ch/ueber-uns/kolumne-der-redaktion/news/2016/07/08/10116-dossier-ethik-und-religionen/

https://www.lu-wahlen.ch/die-redaktion-empfiehlt/news/2012/04/21/2318-dossier-medien-maerkte-maechte-macherinnen/

Fundierte Argumentationen sind eine entscheidende Voraussetzung, um in Zeiten wie diesen schwierige Diskussionen zu bestehen. Diskussionen, derer viele engagierte DemokratInnen eigentlich längst überdrüssig sind, weil sie wissen, dass es keinerlei Sinn macht, Schreihälse und Wadenbeisser – viele von ihnen sind inzwischen zu Scharfmachern und Wutbürgern mutiert – von evidenzbasierten und somit wasserdichten Fakten überzeugen zu wollen; sie vielleicht doch noch zum Impfen bewegen zu können.

Schwachsinn, Stumpfsinn und Unsinn erwiesen sich oft als «harte Nüsse», denen schlichtweg nicht beizukommen ist.

Gleichwohl muss eine liberale und somit tolerante Demokratie auch solche Stimmen ertragen. Eben: Sich als wetterfest erweisen und zwar sogar dann, wenn Schwätzer und Schwurbler gleich in mehreren der aktuellen Debatten Ton und Takt vorgeben und uns oft unerträglich beschallen.

Ganz gewiss wird niemandem das Schlimmste gewünscht. Aber es ist doch ein Fall von übelstem Zynismus, dass inzwischen fast täglich zu lesen ist, dass vordem lautstarke «Massnahmen-Skeptiker» wegen «Corona» sterben; ungeimpft, logo. Muss das denn wirklich sein?

Auch 2021 haben gesellschaftsliberal gesinnte und engagierte Persönlichkeiten, die um Wert und Wirkung einer freien Meinungsbildung wissen, wiederum mitgeholfen, dass lu-wahlen.ch funktioniert und der direkten Demokratie dienen kann. Dafür danke ich ihnen allen herzlich.

Ihnen und allen BesucherInnen von lu-wahlen.ch entbiete ich beste Wünsche für 2022. Vor allem natürlich wünsche ich uns allen, dass wir die Pandemie endlich für immer besiegen können.

Herbert Fischer, Gründer und Redaktor lu-wahlen.ch, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/