das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

16.10.2021

Schlussfeier des Schützenfestes: die Amherd-Rede, die Bilder, die Bilanz

In der Messe Luzern hat heute Samstag die Schlussfeier des Eidgenössischen Schützenfestes stattgefunden. Hier folgen die Bilder und die Reden von Bundesrätin Viola Amherd und OK-Präsident Paul Winiker.


Die Fahnen unzähliger Vereine und Verbände aus der ganzen Schweiz führten den Festumzug zur Messe Allmend an.

Verteidigungs- und Sportministerin Viola Amherd (in der ersten Reihe Dritte von links) beehrte die Schlussfeier mit ihrem Besuch und einer Rede.

Die Grenadiere der Safranzunft liessen Viola Amherd einen Schuss abfeuern, ...

... wofür sie sich bei ihnen allen einzeln persönlich bedankte.

Als Ehrengast auf Einladung von SVP-Regierungsrat und OK-Präsident Paul Winiker dabei: Altbundesrat Christoph Blocher (SVP). Im Bild hinter Blocher: der frühere CVP-Ständerat Franz Wicki (Grosswangen).

Wie bereits beim Besuch des Gesamtbundesrates in Luzern am letzten Mittwoch (13. Oktober) sorgte ein grosses Aufgebot von zivil gekleideten Polizisten auch heute bei den Schützen für den Schutz der hohen Gäste. Zu erkennen waren sie an den Kopfhörern in ihren Ohren, wie bei diesem jungen Herrn im Vordergrund des Bildes.

OK-Präsident Paul Winiker begrüsste in der Messe Allmend mehrere hundert RepräsentantInnen des Schiesswesens, aus dem Sport, der Politik und der Armee als Gäste der Schlussfeier dieses Festes, das wegen «Corona» ganz anders durchgeführt werden musste, als es eigentlich geplant war; und zwar für das Jahr 2020 geplant war.

Ehrfürchtig erhob sich die Festgemeinde von ihren Stühlen, als das Luzerner OK die Fahne des Schweizerischen Schiesssportverbandes (SSV) vom OK des Schützenfestes 2015 in Brig in Empfang nehmen durfte. Das ehrenvolle Amt des SSV-Fähndrichs übt bis zum Schützenfest 2016 in Chur Walter Lussi (Rothenburg) aus.

Josette Gillmann-Mahler (links) hat 2008 für die Bunte Bühne Kriens das Theaterstück Gilberte de Courgenay als Freilichtspiel inszeniert, aus dem an der Schlussfeier einzelne Szenen gezeigt wurden. Auch Paul Winiker (rechts) spielte eine Rolle und überreichte der Regisseurin als Dank diesen prächtigen Blumenstrauss.

Höchster Repräsentant des Militärs: Armeechef und Korpskommandant Thomas Süssli, hier am Tisch mit dem früheren Zuger Regierungs- und Ständerat Joachim Eder (FDP).

Bilder: Herbert Fischer

Siehe unter «Dateien»: die Rede von Verteidigungsministerin und Mitte-Bundesrätin Viola Amherd.

Ebenfalls unter «Dateien»: die Rede von OK-Präsident und SVP-Regierungsrat Paul Winiker mit der Bilanz des Festes.


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/