das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

27.04.2021

Für die SP sind Sparpaket und höhere Steuern vom Tisch

Seit mindestens 20 Jahren hat jede städtische Rechnung besser abgeschlossen als budgetiert. Die Abweichung zwischen Budget und Jahresrechnung hat dabei – insbesondere aufgrund transparenterer Rechnungsgrundsätze – beständig zugenommen. In den vergangenen fünf Jahren betrug sie durchschnittlich 22,5 Millionen Franken.


In der Mitte des letzten Jahres hat die Stadt ihr ursprüngliches Budget für 2020 angesichts der Corona-Pandemie ergänzt und mit einem Defizit von 13,4 Millionen Franken gerechnet. Die Jahresrechnung schliesst nun mit einem positiven Ergebnis von 10,1 Millionen Franken ab. Dies entspricht einer Differenz von 23,5 Millionen Franken gegenüber dem Budget.

Die SP-Fraktion sieht sich damit bestärkt in ihrer Forderung, die Limite für zulässige Defizite im Budget aufzuheben. Selbst deren kürzlich beschlossene Lockerung führt bei maximaler Ausnutzung erfahrungsgemäss zu einem positiven Jahresabschluss – selbst in Pandemiezeiten.
 
Obwohl mit der Jahresrechnung 2020 ein klareres Bild in Bezug auf die Auswirkungen der kantonalen Aufgaben- und Finanzreform (AFR) entstanden ist, steht für die SP-Fraktion angesichts der positiven Rechnungsabschlüsse der vergangenen Jahre aktuell weder ein Abbaupaket noch eine Steuererhöhung zur Diskussion.

Der Investitionsplafond konnte auch im Jahr 2020 nur zu ungefähr 80 Prozent ausgeschöpft werden. Die SP-Fraktion bedauert sehr, dass dadurch der Investitionsüberhang weiter zunimmt.

Die SP-Fraktion nutzt die Gelegenheit, allen städtischen Mitarbeiter*innen für ihren Einsatz zugunsten der Bevölkerung im vergangenen Jahr zu danken.

Simon Roth, SP-Fraktionschef im Grossen Stadtrat, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/