das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

28.02.2021

Ottavio Bovo ist tot

Der Journalist Ottavio Bovo ist gestern Samstag in seinem 79. Altersjahr gestorben. Dies wurde lu-wahlen.ch aus Kreisen der Weyzuft bestätigt. Damit verliert Luzern eine tatkräftige und populäre Persönlichkeit, die ihre enorme Schaffensktraft und ein riesiges Netzwerk immer wieder für grosse sportliche und karitative Projekte einsetzte.


Ottavio Bovo ist gestern Samstag (27. Februar 2021) im 79. Altersjahr gestorben.

Bild: Heinz Steimann

Ottavio Bovo (*1942) arbeitete während vieler Jahre als Redaktor bei den «Luzerner Neusten Nachrichten» im Ressort Sport. Von dort holte ihn Edwin Rudolf in den Achtziger Jahren zur Sporthilfe. Nach etwa sechs oder sieben Jahren zog es ihn wieder in den Journalismus und er kehrte zurück zu den «LNN». Wie so viele andere JournalistInnen wurde wegen der Fusion mit der «Luzerner Zeitung» zur «Neuen Luzerner Zeitung» Ende 1995 auch er an die Maihofstrasse 76 «verpflanzt».

In den OKs des Grand Prix Wilhelm Tell, des (früheren) Altstadtfestes, des Stadtlaufs und weiterer Grossanlässe übte er zentrale Funktionen aus, meist sorgte er für eine wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit. Denn auf Ottavio war immer und überall absolut Verlass. So auch in der Weyzunft, der er ebenfalls in mehreren Funktionen diente.

Geprägt durch seine italienischen Wurzeln pflegte und genoss er deren gesellschaftliche und kulinarische Kultur in vollen Zügen und war ein gerngesehener Gast in unzähligen Runden. Hunderte von Menschen werden in unserer Region diesen warmherzigen und liebevollen Menschen schmerzlich vermissen.

Die Abdankung sowie die Urnenbeisetzung finden wegen «Corona» im engsten Familienkreis statt.

Herbert Fischer, Redaktor lu-wahlen.ch, Luzern

Siehe auch unter «Dateien».


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/