das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

20.11.2020

Scheinheilig und in der Praxis nicht umsetzbar

Die GSoA-Initiative will der Nationalbank, der AHV und den Pensionskassen finanzielle Anlagen in Unternehmen verbieten, die mehr als 5 Prozent ihres Umsatzes mit der Herstellung von Kriegsmaterial realisieren.


Kim Rast (Udligenswil) ist Präsidentin der Jungfreisinnigen des Kantons Luzern.

So will sie erreichen, dass die internationale Waffenproduktion eingeschränkt und der Frieden gefördert wird. Ein Ziel, welches ich ohne Zweifel unterstütze. Aber es ist mit dieser gut gemeinten Initiative nicht erreichbar.

Der Anteil von 5 Prozent an Kriegsmaterial bei der Produktion eines Unternehmens wäre weder überprüfbar, noch ist der Anteil an der Produktion jedes Jahr gleich, sondern schwankt.

Die Initiative wäre in der Praxis nur mit einem immensen Verwaltungsaufwand umsetzbar und belastet die bereits gefährdete AHV noch weiter.

In der momentanen Situation eine solch scheinheilige Lösung anzunehmen, welche Probleme nicht löst, sondern bunt anmalt, wäre ein Fehler, deshalb stimme ich nein.

Kim Rast, Präsidentin Jungfreisinnige Kanton Luzern, Udligenswil


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/