das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

08.08.2020

Dramatischer Hilferuf der Schausteller und Marktfahrer

Mit den flächendeckenden Absagen von Märkten und Messen ist gleichzeitig ein Berufsverbot für die Schausteller und Markthändler verbunden. Diese jahrhundertalte Berufsgattung hat nun über Monate keine Einnahmen mehr.


Rico De Bona ist Präsident der Trägerschaft der Luzerner Herbstmesse. Hier beobachtet er den Aufbau der Marktstände durch das Zimmerwerk der Stadt Luzern vor einem Jahr.

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel»: «Gerade in der Zeit der Digitalisierung wird die Luzerner Herbstmesse überleben»

Bild: Herbert Fischer

Gleichzeitig fehlen aktuell die Zukunftsperspektiven. Die Lagerhaltungs-, Versicherungs- und Unterhaltskosten laufen aber weiter. Diese Fixkosten sind eine enorme Belastung für die vielen traditionellen, schweizerischen Schausteller- und Marktfahrerfamilien.

Wenn die Politik nicht eingreift, droht der komplette Verlust dieses Kulturgutes. Die Lage für dieses Gewerbe ist dramatisch.

Die Bundesbehörden sind aufgerufen, den diversen Hilfsbegehren der Branche endlich eine konkrete Antwort zu erteilen. Und diese kann nur heissen: finanzielle Notunterstützung. Anderenfalls werden wir im Jahre 2024 in Luzern das Jubiläum 650 Jahre Lozärner Herbstmääs nicht mehr feiern können.

Rico De Bona, Luzern, Präsident Interessengemeinschaft Luzerner Herbstmesse und Märkte (IG LHMM)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/