das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

09.09.2017

Was Fredi M. Murer heute in seiner Laudatio über Edwin Beeler sagte

Die Laudatio auf den Träger des Innerschweizer Kulturpreises 2017 heute Samstagvormittag im Verkehrshaus hielt der Filmer Fredi M. Murer. Sein Manuskript ist hier zu lesen.


Fredi M. Murer (links) hat Edwin Beeler immer wieder inspiriert und beeinflusst. Er hielt heute die Laudatio auf seinen Schüler. Rechts der Luzerner Bildungsdirektor Reto Wyss (CVP), der auch Präsident der Stiftung Innerschweizer Kulturpreis ist, der alle sechs Innerschweizer Kantone angehören. In der Mitte: Franz Kälin vom Kino Cineboxx in Einsiedeln.

Auch Erich Langjahr (rechts) ist ein Weggefährte von Edwin Beeler. Links: Lukas Hobi, unter anderem Produzent von «Die göttliche Ordnung» und «Heidi».

Erwin Koller, bekannt aus seinem jahrzehntelangen Wirken für das Schweizer Fernsehen («Sternstunde»), mit Gattin Brigitte Koller. Rechts: Jris Bischof, Vertreterin des Kantons Zug in der Innerschweizer Filmfachgruppe (IFGG).

Erst am Donnerstag ist András Özvegyi von den Grünliberalen zum Präsidenten des Grossen Stadtrates und damit zum protokollarischen höchsten Luzerner gewählt worden. Dies war der erste Auftritt für ihn in dieser Funktion. Er erschien mit Partnerin Esther Amendt-Röösli.

Der frühere Luzerner Bildungs- und Kulturdirektor Toni Schwingruber (CVP) und (rechts) der heutige Zuger Bildungs- und Kulturdirektor Stephan Schleiss (SVP).

Geschichtsprofessor Kurt Messmer (rechts).

Historiker und Schriftsteller Pirmin Meier.

Franz Xaver Risi ist der Kulturbeauftragte des Kantons Schwyz, hier im Gespräch mit Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart.

Der erst kürzlich abgetretene SRG-Präsident Viktor Baumeler (links), früherer Luzerner Staatsschreiber.

Der Schriftsteller und frühere Zuger Regierungs- und Ständerat Andres Iten (FDP.Die Liberalen).

All diese Bilder entstanden im Verkehrshaus nach der Preisverleihung beim Apero in der Eisenbahnausstellung.

Bilder: Herbert Fischer

Siehe unter «Dateien».

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel»: Wie sich Edwin Beeler soeben für den Innerschweizer Kulturpreis 2017 bedankte.


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/