das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

06.06.2017

Martin Wyss ersetzt im Grossen Stadtrat Judith Dörflinger

SP-Grossstadträtin Judith Dörflinger Muff (48) hat sich aus beruflichen Gründen entschieden, per Ende Juni 2017 aus dem Stadtparlament zurückzutreten. Auf sie folgt VPOD-Geschäftsleiter Martin Wyss. Dies teilt Nico van der Heiden mit, Chef der SP-/JUSO-Fraktion.


Tritt per Ende Juni aus dem Grossen Stadtrat zurück: Judith Dörflinger Muff.

Wird an ihrer Stelle SP-Grossstadtrat: Martin Wyss, Präsident des Luzerner Gewerkschaftsbundes.

Er schreibt, die Fraktion habe mit Bedauern vom Entscheid von Judith Dörflinger Muff Kenntnis genommen. Sie verlasse das Stadtparlament per Ende Juni, da sie ihr Pensum als Schulleiterin bei der Stadt Luzern erhöhen könne. Personen mit einem Anstellungsgrad von 50 Prozent oder mehr bei der Stadt Luzern dürften nicht gleichzeitig Mitglied des Grossen Stadtrates sein. Judith Dörflinger Muff verlasse nach rund vier Jahren das Stadtparlament und hinterlasse «insbesondere in der Sozialpolitik eine grosse Lücke».

Für sie wird Martin Wyss (33) im Stadtparlament Einsitz nehmen. Er schliesst derzeit sein Studium in Soziologie ab und arbeitet als Geschäftsleiter der Gewerkschaft VPOD Luzern. Zudem ist er Präsident des Luzerner Gewerkschaftsbundes. Er bringt laut Fraktionschef Nico van der Heiden «fundiertes theoretisches und praktisches Wissen der gewerkschaftlichen Arbeit» mit. 

Nach dem Rücktritt von Judith Dörflinger Muff gehören der 14-köpfigen SP-/JUSO-Fraktion nur noch drei Frauen an.

(hrf)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/