das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

27.03.2017

«Rue de Blamage»: Film von Christina Caruso und Aldo Gugolz am Sonntag erstmals im «Bourbaki»

Zwei Kilometer Asphalt im Herzen von Luzern. Die berühmt-berüchtigte Baselstrasse. Jeder in Luzern glaubt sie zu kennen. Auf dem Trottoir brettert uns der Strassenmusiker Daniele auf seinen Rollerblades entgegen. In der «Beach Bar» empfängt Connie ihre Kundschaft. Und beim Kreuzstutz beginnt Christoph die Arbeit an seinem monumentalen Denkmal für Heinz, den pensionierten Strassenkehrer.


Einer der Hauptakteure im Film: Daniele Martin. Der stadtbekannte Sänger und Gitarrist, der fast alle seine Songs selber schreibt, wurde Anfang 2017 von «Radio 3fach» zum besten Strassenmusiker der Region gekürt. Auch bei seinem Publikum ist er durch seine offene Art sehr beliebt. Wegen seiner Heroinsucht musste ihm sein Vermieter allerdings schweren Herzens kündigen: Daniele wurde durch einen Brand für seine Nachbarn zur Gefahr. Seither lebt er auf der Strasse; doch noch immer für die Musik und seinen Sohn, der bei seiner Schwester aufwächst und sein Stolz ist.

Der freie Zeichner, Illustrator und Künstler Christoph Fischer hat ein Atelier am Kreisel Kreuzstutz Luzern, dem Verkehrsknotenpunkt von der Baselstrasse gegen Emmen und Littau hin. In vielen seiner Arbeiten beschäftigt er sich mit Anwohnern der Baselstrasse, die er von seinem Fenster aus beobachten kann.

Den Film eröffnet ein nächtlicher Flug mit der Drohnenkamera von Emanuel Ammon, hier über dem Kreuzstutz auf der Baselstrasse stadteinwärts.

Die Syrerin Amal Naser und ihr Mann Adnan freuen sich, dass sie an der Baselstrasse eine Wohnung bekommen.

Cornelia von der «Beach Bar» hat einen Kunden, der von ihr gedemütigt werden will; unter anderem, indem sie ihn wie einen Hund behandelt, allerdings nicht an einer Leine, sondern an einer Kette.

Drei Mädchen aus Somalia schauen Jo Birrer zu, der eben einen «Flohmarkt» eröffnet.

Christoph Fischer, der das Strassenwischen-Denkmal geschaffen hat, äugt mit seinem Feldstecher auf den Kreuzstutz, den er inzwischen sehr genau kennt.

Die Jesus-Figur am Kreuzstutz wird gereinigt.

Alle Bilder aus dem Film «Rue de Blamage».

10. September 2016: Aldo Gugolz filmt die Enthüllung des Strassenwischer-Denkmals auf dem Kreuzstutz-Kreisel.

Bild: Herbert Fischer

Wer seine Bleibe an der Baselstrasse hat, steht nicht im Rampenlicht der Gesellschaft – aber sie alle finden an der «Rue de Blamage» ihr Stück vom Glück. 

Darum gehts im Film der Luzerner Christina Caruso und  Aldo Gugolz, der ab 6. April im Bourbaki zu sehen ist. Vorpremière: Sonntag, 2. April um 11.30h. Mehr dazu unter «Links» und «Dateien». 

Mehr über dieses Quartier, seine Vielfalt und über das Strassenwischer-Denkmal auf dem Kreuzstutz-Kreisel unter «In Verbindung stehende Artikel».

(hrf)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/