das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

16.09.2016

Komitee «für faire Unternehmenssteuern» zerrt Luzerner Regierung vor Bundesgericht

Das rot-grüne Komitee, das im Kanton Luzern «faire Unternehmensssteuern» will, führt gegen die Luzerner Regierung beim Bundesgericht Beschwerde.


Dies hat das Komitee soeben mitgeteilt. Der Wortlaut:

Die Beschwerdeführer gegen die tendenziöse und irreführende Volksbotschaft zur Initiative „Für faire Unternehmenssteuern“ ziehen ihre Beschwerde nach dem ablehnenden Entscheid des Regierungsrates weiter vor Bundesgericht.

Der Regierungsrat verteidigt sein Vorgehen damit, dass Abstimmungserläuterungen «ungenau oder unvollständig» sein dürfen. Damit ist für die Beschwerdeführer der Tatbestand der Irreführung gegeben.

Ungenauigkeiten und Unvollständigkeiten sind keine Information sondern Behördenpropaganda.

Die Gegenargumente zur gerügten Replik auf den Standpunkt des Initiativkomitees seien auf eine «entgegengesetzte politische Haltung und Gewichtung bei diesem politischen Entscheid zurückzuführen.»

Damit bestätigt der Regierungsrat, dass seine angeblich objektiven Korrekturen seiner Replik bloss auf einer politischen Haltung und nicht anderen Fakten basieren. So versucht die Regierung auf ungebührliche Weise die Stimmberechtigten in ihrer freien Entscheidung zu beeinflussen.

Genau aus diesem Grund wurde die Stimmrechtsbeschwerde auch eingereicht. Die Beschwerdeführer werden am Montag den Entscheid ans Bundesgericht weiterziehen. Den Wortlaut der Eingabe erhalten sie nach seiner Fertigstellung am Montag.

(Dies ist eine Medienmitteilung)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/