das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

04.09.2016

Ruedi Beck feierlich und festlich als Pfarrer zu St. Leodegar eingesetzt: die Bilder (1)

Die Stadtluzerner Pfarrei St. Leodegar im Hof hat heute ihren neuen Pfarrer Ruedi Beck herzlich willkommen geheissen. Nach dem Festgottesdienst mit erwartungsgemäss erstklassigen Vorträgen - unter anderem - des Stiftschors unter Stiftskapellmeister Ludwig Wicki und von Stiftsorganist Wolfgang Sieber traf sich die Festgemeinde zu einem Apéro vor der Hofkirche.


Diese Bilder entstanden beim Apéro nach dem Festgottesdienst vor der Hofkirche.

Bilder: Herbert Fischer

Dabei entstanden diese Bilder während des Apéros nach dem Festgottesdienst.

Als Pfarrer zu St. Leodegar ist Ruedi Beck zugleich Domherr (siehe unter «Links» und «Dateien»).

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel».

Hansruedi Kleiber, Leiter des Pastoralraums Luzern, begrüsste Ruedi Beck mit diesen Worten:

Liebe Pfarreiangehörige, 

lieber Herr Propst des Chorherrenstifts, liebe Chorherren,

sehr geehrter Herr Regierungsrat,

verehrte Gäste, 

lieber Ruedi,

Es gehört zu den schönsten Pflichten eines Dekans und Pastoralraumpfarrers, einen neuen Pfarrer begrüssen und einsetzen zu dürfen! Ich freue mich sehr – und mit mir die ganze Pfarrei und darüber hinaus der ganze Pastoralraum der Stadt Luzern, Dich Ruedi Beck, bei uns willkommen heissen zu dürfen.

Es ist heute ein ganz besonderer Tag für uns alle hier. Nach einer Vakanz-Zeit von einem Jahr einen neuen Pfarrer begrüssen zu können, ist heute nicht mehr selbstverständlich. Ich danke – im Namen von uns allen der Pfarrwahlkommission für ihre Arbeit, unserem Bischof Felix für sein Engagement und vor allem Dir, lieber Ruedi, dass Du «ja» gesagt hast und von Basel nach Luzern gezogen bist, um hier eine neue Herausforderung anzunehmen. Wir hoffen natürlich, dass Du Dich bald bei uns zu Hause fühlen wirst – ich kann Dir als Basler versichern, dass es Dir die Luzerner leicht machen werden; das ist jedenfalls meine eigene, persönliche Erfahrung. Ein besonderer Dank gilt auch dem Pfarreiteam und ganz speziell Thomas Lang für sein grosses Engagement während des vergangenen Jahres. 

Ich darf zuerst die Wahlurkunde vorlesen.

«Rechte und Pflichten»… Ich vermute, dass hier vor allem «Pflichten» gemeint sind! Dazu hat Dir Bischof Felix auch die Missio erteilt und Dich zugleich zum Chorherren und Leutpriester des Kollegiatsstiftes St. Leodegar um Hof Luzern ernannt.

Lieber Ruedi,

Ich darf Dir jetzt das Evangeliar überreichen: Du wirst das Wort Gottes hier in unserer wunderschönen Hofkirche verkünden, es auslegen und vor allem: Versuchen, selber danach zu leben. Und das nicht einfach für Dich allein, sondern mit uns zusammen, partnerschaftlich, solidarisch, auf Augenhöhe mit den Menschen, denen Du begegnest. Dazu wünsche ich Dir Gottes Beistand und Segen

Und schliesslich darf ich Dir den Schlüssel für dieses Gotteshaus anvertrauen. Und dies nicht nur symbolisch. Ich darf Dich jetzt bitten, damit das Gittertor zu öffnen. Es sollte funktionieren.

Und doch «symbolisch», denn, lieber Ruedi, es geht ja darum, nicht einfach eine Kirche zu öffnen, sondern den Schlüssel für die Herzen der Menschen zu finden und das trauen wir Dir zu.

Zur Einsetzung eines neuen Pfarrers gehört auch, dass er das Glaubensbekenntnis ablegt. Ich schlage vor, dass wir das nach Deiner Predigt alle miteinander tun.

Und nun hören wir die erste Lesung aus dem Buch der Weisheit.

P. Dr. Hansruedi Kleiber SJ, Leiter Pastoralraum Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/