das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

08.07.2016

Zwei erfahrene Theologen für die City-Pastoral in der Peterskapelle am Luzerner Kapellplatz verpflichtet

Marco Schmid (40) und Andreas Rosar (35) sind zwei Theologen mit breiter Ausbildung und grosser beruflicher Erfahrung. Ab 1. Oktober bauen sie die City-Pastoral in der Luzerner Innenstadt auf. Dabei liegt eine der Hauptherausforderungen darin, den Menschen von heute die christliche Botschaft zu erschliessen.


Andreas Rosar.

Marco Schmid.

Die Katholische Kirche Stadt Luzern baut ab 1. Oktober 2016 ein neues Angebot auf, die sogenannte City-Pastoral. Dafür konnten in den Personen von Marco Schmid und Andreas Rosar zwei Theologen mit breitem Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund gewonnen werden. Als zentraler Ort der City-Pastoral ist die Peterskapelle am Kapellplatz vorgesehen. Diese wird ab Mitte 2017 saniert und der Kircheninnenraum umgestaltet.

Sie sollen «die Botschaft der Kirche hörbar machen»

Marco Schmid (40) erlangte zuerst das Lizentiat der Rechtswissenschaft an der Universität Fribourg. 2008 schloss er das Theologiestudium an der Universität Gregoriana in Rom ab. Anschliessend war er bis 2013 Nationaldirektor von Migratio, der Dienststelle der Schweizer Bischofskonferenz für die Migrantenseelsorge, sowie von 2013 bis 2015 stellvertretender Generalsekretär der Schweizer Bischofskonferenz.

Der in Saarbrücken aufgewachsene Andreas Rosar (35) studierte Philosophie, Theologie und Germanistik in Mainz und Rom. Nach dem Studienabschluss folgten Engagements am Saarländischen Staatstheater sowie am Theater Orchester Biel Solothurn, wo er sämtliche Facetten eines grösseren professionellen Kulturbetriebes kennenlernte und sich zum Spielleiter und Regisseur weiterentwickelte. Seit 2013 ist Andreas Rosar freischaffender Regisseur und Spielleiter für Musiktheater an verschiedenen Theaterhäusern in der Schweiz und in Deutschland.

Zielpublikum sind moderne, mobile, urbane Menschen

Marco Schmid und Andreas Rosar sind ab 1. Oktober in einem Teilzeitpensum für den Aufbau der City-Pastoral angestellt. Diese richtet sich an moderne, mobile, urbane, auch kirchenferne Menschen, an Gesprächssuchende, Menschen in Wendezeiten oder junge Erwachsene. Zum Angebot der City-Pastoral werden erwachsenenbildnerische Elemente, neue Gottesdienstformen oder kulturelle Anlässe mit religiösen Bezügen gehören. Ziel ist es, in der Luzerner City Anknüpfungspunkte zu schaffen, die auf eine neue Weise Begegnungen mit christlichen Formen und Inhalten ermöglichen.

«Ich freue mich sehr darauf, meine künstlerischen wie organisatorischen Erfahrungen sowie meine Kenntnisse als Theologe in das Team City-Pastoral einzubringen», beschreibt Rosar seine Motivation für die neue Stelle. «Mich beschäftigt die Frage, wie die Kirche ihre Botschaft in einer immer stärker säkularisierten Welt hörbar halten kann. Es ist mir ein Anliegen, mitwirken zu können, wenn es darum geht, neue Wege zu erschliessen, die es den Menschen von heute ermöglichen, mit der christlichen Botschaft in Kontakt zu kommen.»

Und Marco Schmid sagt: «In einer ersten Aufbauphase werden Andreas Rosar und ich den Kontakt zu den hiesigen Institutionen im Bereich Bildung, Kultur und Religion suchen».  

Die übergeordnete Leitung des Teams City-Pastoral liegt bis auf weiteres bei Pastoralraumleiter Hansruedi Kleiber.

Urban Schwegler, Kommunikationsbeauftragter der Stadtluzerner Katholikinnen, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/