das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

27.05.2016

Gewerkschaften des Service public sind gegen «irreführende Initiative»

Die Luzerner Gewerkschaften des Service public lehnen die Volksinitiative mit dem irreführenden Titel «Pro Service public» klar ab. Mit der Initiative würde der Service public nicht gestärkt sondern geschwächt.


Sie will den Infrastrukturunternehmen SBB, Swisscom und Post verbieten, Gewinn zu erwirtschaften. Der Bund ist als Besitzerin der Post und Mehrheitsaktionärin der Swisscom an deren Gewinn beteiligt und finanziert damit andere Service public-Leistungen. Auch dies wäre künftig nicht mehr möglich.

Die Folge: Die bundesnahen Unternehmen würden wohl zerschlagen und die gewinnbringenden Bereiche privatisiert. Das bedeutet auch personeller Abbau und die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Gleichzeitig wird keine einzige Poststelle gerettet und kein Zug würde pünktlicher fahren.

Die Gewerkschaften stehen für einen starken und ausgebauten Service public mit guten Arbeitsbedingungen und fairen Preisen für die Kundinnen und Kunden.

Deshalb bekämpfen der SEV, Syndicom und der VPOD gemeinsam die irreführende und gefährliche Initiative.

(Dies ist eine Medienmitteilung)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/