das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

21.05.2016

Weitere Bilder von der Wiederaufführung des Musicals Roland im «Neubad»

Hier folgt eine zweite Bilderserie, die am Dienstagabend 17. Mai im «Neubad» Emanuel Ammon gemacht hat.


Vor einem Bild von Paul Klee («Zwei Männer, einander in höherer Stellung vermutend») wird eine Szene auf dem Mond gespielt.

Lienhard Widmer, damals Beleuchter am damaligen Stadttheater Luzern, kann noch heute zwei Songs (Melodie und Text) aus dem Musical Roland singen.

Heidi-Maria Glössner, mittlerweile bekannter Schweizer Filmstar, genoss es sichtlich, im Rampenlicht zu stehen. Ganz links: Lienhard Widmer, neben ihm Philippe De Bros, damals Direktor des Stadttheaters Luzern, Michael Gnekow (rechts von Glössner) sowie Margrit Oertli.

Herzliche Wiedersehensfreude nach fast drei Jahrzehnten: Die Luzerner Schauspiel-Legenden Heidi-Maria Glössner und, eigens aus Norddeutschland angereist, Erwin Geisler.

«ROLAND»-Komponist Paul Vonarburg (links) genoss sichtlich, dass einige ZuschauerInnen und Mitwirkende nach fast 30 Jahren immer noch seine Melodien trällern, gar singen können.

Vor 29 Jahren ein tolles Tanzteam und auch am Dienstagabend (17. Mai) im «Neubad» eine gut gelaunte «Energie-Truppe» verschworener Freundinnen; von Fotograf Emanuel Ammon neu in Szene gesetzt.

Vom Luzerner Theater grosszügig zur Verfügung gestellte, «royale» Requisiten verlockten diese aufgestellten Buben, den König zu spielen.

Bilder: Emanuel Ammon / AURA

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel»: Nach 19 Jahren wieder aufgeführt und so bezeichnend aktuell wie in seiner Urfassung: Jean-Paul Anderhubs Musical Roland.

 

 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/