das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

19.07.2015

Volksrat der Eelam Tamilen zeigt erschütternde Bilder vom Genozid in Sri Lanka

Gestern Samstag (18. Juli) hat der Schweizerische Volksrat der Eelam Tamilen (SCET) eine Ausstellung über den Tamilischen Völkermord in Sri Lanka auf dem Löwenplatz in Luzern veranstaltet. Die schrecklichen Bilder dieses Völkermordes haben mehrere BesucherInnen dieses Events zum Weinen gebracht.


Kuruparan Kurusamy (rechts) ist Präsident der Schweizerischen Volksrates der Eelam Tamilen (SCET), der auch vom Luzerner Weggismatt-Wirt Dayaparan Subramianyam unterstützt wird.

Nila Manikgavasakar ist Sekretärin des SCET.

Verantwortlich für die gestrige Aktion auf dem Luzerner Löwenplatz war Kandee Jehan.

...

Vizepräsidentin Anna Annor vor einer Wand mit Bildern aus Sri Lanka

Bilder: Herbert Fischer

Wegen der diktatorischen Regierung in Sri Lanka haben unsere Verwandten keine Möglichkeiten, diesen von der internationalen Gemeinschaft weitgehend ignorierten Völkermord in die Öffentlichkeit zu bringen. Deshalb wir im Exil lebende TamilInnen im Interesse unserer Verwandten In Sri Lanka unsere Stimmen erhoben. Das Ziel dieser gestern auf dem Luzerner Löwenplatz war es,  die Luzerner  Öffentlichkeit über die unerträglichen Ereignisse in unserer Heimat zu informieren.  

Gleichzeitig fordert der Schweizerische Volksrat der Eelam Tamilen als legitimierter Vertreter der Tamilen in der Schweiz die Schweiz folgendes:

-Tamilen wünschen sich , dass die Schweiz in Zusammenarbeit mit der internationaler Gemeinschaft eine unabhängige Untersuchung über tamilischen Genozid in Sri Lanka fordern.

- Die Schweiz soll eine demokratische Abstimmung in Sri Lanka fordern, in der die betroffenen TamilInnen eine Möglichkeit haben, über Ihre politischen Willen selber zu entscheiden.

Mehr über diese Ausstellung, die das nächste Mal am 23. Juli in Bern von 9 bis 20h auf dem Waisenhausplatz in Bern gezeigt wird: siehe unter «Links».

Dies ist eine Medienmitteilung des SCET.  


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/