das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

29.05.2015

Neuer Präsident der Landschaftsschützer

Urs Steiger (Horw) folgt Reto Wehrli (Schwyz) an der Spitze des Landschaftschutzverbandes Vierwaldstättersee (LSSV).


Das Bürgenstock Resort mit dem Vierwaldstättersee (Aufnahme vom 30. April 2015). Auch an diesem Projekt zeigt sich, dass viel Fingerspitzengefühl erforderlich ist, um die einmalige Landschaft rund um den Vierwaldstättersee zu schützen.

Bild: Emanuel Ammon / AURA

An seiner Generalversammlung vom 28. Mai 2015 in Küssnacht konnte der Landschaftsschutzverband Vierwaldstättersee (LSVV) auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2014 zurückblicken. So hat der LSVV den Dialog um die schonungsvolle Entwicklung und Gestaltung des Landschaftsraums Vierwaldstättersee weiter vertiefen und in Verhandlungen für zahlreiche Projekte Verbesserungen erzielen können. Die Generalversammlung wählte den bisherigen Vizepräsidenten Urs Steiger, dipl. Natw. ETH (Horw) zum Nachfolger von Dr. iur. Reto Wehrli (Schwyz), der nach dreijähriger Amtszeit als Präsident zurückgetreten ist.

Neuer Präsident Urs Steiger ist bereits zehn Jahre im Vorstand

Reto Wehrli ist aufgrund beruflicher Belastungen als Präsident des Landschaftsschutzverbands (LSVV) auf die diesjährige Generalversammlung hin zurückgetreten. Er hat in den drei Amtsjahren insbesondere den Dialog des LSVV mit den Behörden der Anrainerkantone und -gemeinden gefördert und die Organisationsstruktur des LSVV weiter entwickelt. 

Sein Nachfolger Urs Steiger gehört seit zehn Jahren dem Vorstand, sechs davon als Vizepräsident an. Er betreibt ein Büro für Wissenschafts- und Verwaltungskommunikation in den Bereichen Landschafts- und Raumentwicklung. Als Fachmann in diesen Bereichen engagiert er sich auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene. Reto Wehrli bleibt dem LSVV als Präsident des Beirats, der für öffentliche und institutionelle Körperschaften neu geschaffen wurde, erhalten.

30 Jahre Engagement für die Landschaft Vierwaldstättersee 

Der LSVV hat sich im vergangenen Jahr mit insgesamt 34 Bau- und Planungsprojekten vertieft beschäftigt und rund 100 Projekte summarisch überprüft. In neun Fällen hat er den Rechtsweg beschritten und für zwölf Projekte Stellungnahmen zuhanden der entscheidenden Behörden verfasst. Auf verschiedenen Wegen verfolgte der LSVV die Umsetzung der «Charta Vierwaldstättersee»: So hat der Vorstand die Direktgespräche mit Kantonsregierungen und Gemeinderäten kontinuierlich weiterverfolgt.

Mit der Fachtagung «Bauen im Landschaftsraum Vierwaldstättersee» vom vergangenen Dezember in Brunnen leistete der LSVV einen wichtigen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der Bautätigkeit in den gewachsenen Ortskernen rund um den See. Im Gespräch mit der Zentralschweizer Baudirektorenkonferenz konnte auch das Projekt für eine räumliche Gesamtkonzeption für den Raum Vierwaldstättersee einen Schritt voran gebracht werden. 

Die künftigen Herausforderungen sieht der LSVV bei einer langfristig ausgelegten und interkantonal abgestimmten Richt- und Raumplanung, bei einer landschaftsschonenden Verdichtung der Siedlungsgebiete, bei den immer grösseren Ökonomiegebäuden im Zusammenhang mit dem Strukturwandel in der Landwirtschaft sowie beim steigenden Bedarf an ständigen oder temporären Einrichtungen für sportliche und kulturelle Events. 

(Dies ist eine Medienmitteilung des Landschaftsschutzes Vierwaldstättersee LSSV) 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/