das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

23.07.2014

Drei Flashmobs zur fürchterlichen Lage in unserer Heimat Tamileelam

Heute Mittwoch (23. Juli 2014) hat die Gruppe Phoenix – The Next Generation in Bern auf die katastrophale Lage der Menschenrechte in Sri Lanka hingewiesen.


Die erste Phase unserer Aktion zeigt das friedliche und fröhliche Leben des tamilischen Volkes in Sri Lanka bis 1983, als der Genozid der Regierung begann.

Die Flagge des tamilischen Volkes. Rechts: einer unserer Darsteller verkleidet und maskiert sich als srlilankischer Diktator Mahinda Rajapakse, der den Genozid gegen unser Volk auch nach Ende des Bürgerieges (2009) noch immer weiterführt.

Mit solchen ...

... Plakaten machen wir deutlich...

..., wie ernst die Lage in Sri Lanka ist.

Eine unserer drei Inszenierungen zeigten wir vor dem Bundeshaus.

Er tritt gleich als srilankischer Diktator auf, der ...

... die Tamilen umbringt.

Als «Phoenix The Next Generation» glauben wir an den Frieden im Land unserer Mütter und Väter, für den wir uns auch in Zukunft in der Schweiz engagieren.

Ich bin Kuruparan Kurusamy (zweiter von links) und stecke in Luzern in der Ausbildung zum Fachmann Gesundheit.

Bilder: Herbert Fischer

Ich bin einer dieser AktivistInnen, die beim Treffpunkt im HB Bern, am Hirschengraben und vor dem Bundeshaus drei Flashmobs zu je drei Minuten inszeniert haben.

Mehr erfahren Sie auf den Bildern rechts sowie weiter unten auf dieser Seite unter «Dateien».

Tamileelam bezeichnet übrigens das Gebiet, in dem auf der Insel Sri Lanka die Tamilen leben. 

Kuruparan Kurusamy, Luzern 

Siehe dazu weiter unten vier Kommentare.

 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:
Anzeige: 1 - 4 von 4.
 

Keerthana Kirubagaran aus Bern

Samstag, 26.07.2014, 21:38 · Mail

Besten Dank für die Unterstützung durch die Luzerner Plattform lu-wahlen.ch!

Keerthana Kirubagan, Bern

 

Laura Tomic aus Worb

Samstag, 26.07.2014, 21:36 · Mail

Tolle Aktion! Ich habe viele tamilischen Freunde und freue mich sehr, dass ihre traurige Geschichte nun endlich an die Öffentlichkeit gelangt. #FreeTamilEelam

Laura Tomic, Worb

 

Nivethan Nanthakumar aus Basel

Freitag, 25.07.2014, 22:21 · Mail

Ich möchte mich bei der Redaktion der Webseite lu-wahlen.ch bedanken, dass sie die Messages dieser Aktion auf ihrem Portal veröffentlicht haben. Die grossen Medien schweigen zum Thema Genozid an den Eelamtamilen. Nur weil der Genozid an den Eelamtamilen nicht in den schweizerischen Massenmedien präsent ist, bedeutet dies nicht, dass dieses Thema keinen Einfluss auf die Schweiz hat. Wir haben in der Schweiz eine tamilische Diaspora, die vom Genozid betroffen und beeinflusst wird.

Ausserdem zeigt diese Aktion, dass die tamilischen Secondos und Secondas sich für ihre Wurzeln einsetzen, obwohl sie tausende von Kilometern von ihrer Heimat entfernt sind und in einer fremden Kultur geboren, beziehungsweise aufgewachsen sind. Niemand kann behaupten, dass dies «bloss» ein Anliegen der Tamilen der ersten Generation ist.

Nivethan Nanthakumar, Basel

 

Kummer Sarah aus Bern

Freitag, 25.07.2014, 21:44 · Mail

Zufällig beim Vorbeilaufen habe ich diese Aktion gesehen. Eine sehr eindrückliche Darstellung mit einer guten Botschaft!

Sarah Kummer, Bern

 
 
Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/