das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

09.04.2014

Treffpunkt (115): Essen, trinken und feiern in den Kirchen St. Johannes und St. Franziskus

Es ist ungewöhnlich, wenn in einer Kirche gegessen und getrunken wird. Genau dazu aber laden die Pfarreien St. Johannes (Luzern) und St. Franziskus (Kriens) am Hohen Donnerstag ein. Es ist der Tag, der an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Freunden erinnert. Die Lobfeier verbindet alte Rituale und Feste zu etwas ganz Neuem.


Am Hohen Donnerstag sitzen die Besucher-Innen in der Kirche St. Johannes (Bild) nicht in den Bänken sondern an solchen Tischen.

Vor über 2000 Jahren assen Jesus und seine engsten Vertrauten in Jerusalem das jüdische Pessach-Mahl. Im Zentrum dieser Feier, die in den jüdischen Familien bis heute gefeiert wird, steht die Geschichte der Befreiung des Volkes Israel aus der Sklaverei in Ägypten.

Wir nehmen die uralte Tradition auf und gestalten eine Lobfeier mit jüdischen Elementen. Kinder stellen Fragen, was Wein, ungesäuertes Brot oder bittere Kräuter bedeuten. Die Antworten zeigen auf, wie sehr das christliche Feiern in der jüdischen Tradition wurzelt und dass Jesus aus dem Althergebrachten etwas Neues entfesselt hat, das uns heute noch angeht und berührt.

An diesem Hohen Donnerstag sitzen die Mitfeiernden in den beiden Kirchen nicht in Bänken sondern an Banketttischen. Sie essen und trinken, beten und singen, geniessen und schweigen. Auf Sie wartet ein Fest, wie Jesus es mit seinen Freunden gefeiert haben könnte.

Urban Schwegler, Kommunikationsbeauftragter der Katholischen Kirche Luzern

---
Die Feier beginnt am Donnerstag, 17. April, um 19.00 Uhr in der Kirche St. Johannes, Schädrütistrasse 26, Luzern, 6006 Luzern und um 20.00 Uhr in der Kirche St. Franziskus, Hackenrainstrasse 2, 6010 Kriens.


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/