das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

16.07.2012

Süssigkeits-Bombe eröffnete Ferienpass 2012

Heute Montag (16. Juli 2012) startete zum 36. mal der Luzerner Ferienpass. Er steht unter dem Motto Zirkus. 17 Gemeinden machen mit und bieten ihren Kindern bis 19. August ein vielseitiges und abenteuerreiches Sommerangebot.


Voller Spannung warten die Kinder auf den Start, den ...

... ein Elefant macht.

Bilder: Herbert Fischer

Zwei etwas gar trottlige Hauswarte - ein «Herr Schnell» und ein «Herr Hell» - sorgen am Eröffnungstag für Jux und Dallerei, wobei am Schluss niemand so recht weiss, welches «der Hellere» und welches «der Schnellere» ist.

Leonie Schaffner...

... und Esther Unternährer beweisen bereits am heutigen Eröffnungstag des Ferienpasses 2012, dass sie sich als Vertreterinnen der Stadt Luzern und der organisierenden Ge-meinden allerbestens für die Durchführung dieses bewährten und populären Projekts eignen. Und das, obschon sie in grosse und respektierte Fussstapfen getreten sind, wel-che samt und sonders einen hervorragenden Job gemacht und dafür gesorgt haben, dass der Luzerner Ferienpass heute einen so exzellenten Ruf geniesst.

Das Ferienpasszentrum befindet sich auf dem Schulhausareal Säli/Dula/Pestalozzi. An der Eröffnung um 14h explodierte die traditionelle Süssigkeitsbombe, gefolgt von einer Elefantenshow der ganz besonderen Art. Im Ferienpasszentrum warten spannende Aktivitäten, eine grosse Spiellandschaft, ein Planschbecken und das Kidscafé auf die Kinder. 

Aktivitäten und Besichtigungen 

Ab Dienstag, 17. Juli 2012, finden täglich jeweils mindestens drei verschiedene Aktivitäten im Ferienpasszentrum statt: Die grosse Suche nach der verschwundenen Primaballerina, Clown-Schule, Zaubertricks lernen, Sandburg bauen und viele mehr. Jeweils am Montag- und Donnerstagabend wird ein Film gezeigt. Dienstags können die Kinder an einem Abendangebot teilnehmen. 

Während fünf Wochen öffnen rund 60 Vereine, Institutionen und Firmen ihre Türen für die Kinder. Unter der Woche finden täglich bis zu 16 Besichtigungen statt. Die beliebtesten Besichtigungen vom letzten Jahr (FC Luzern, Feuerwehr, Luzerner Polizei, Bäckerei, Pizzastube, Tierheim) stehen wieder auf dem Programm. Auch neue Angebote wurden ins Programm aufgenommen, so zum Beispiel der Besuch eines Ponyhofs oder eine Führung durch das KKL. 

Neu: Anmeldung auch online möglich 

Für die Besichtigungen sowie die Abend- und Aussenangebote ist eine Anmeldung erforderlich. Die Plätze sind beschränkt. Jeweils zwei Werktage vor dem entsprechenden Angebot kann man sich anmelden – neu auch online! Auf www.freizeit-luzern.ch muss zuerst ein Benutzerkonto eröffnet werden und anschliessend können die Angebote gebucht werden. Das Konto kann ab sofort eröffnet werden, Anmeldungen werden ab Montag, 16. Juli 2012, 10 Uhr entgegengenommen. Um längere Wartezeiten im Ferienpassbüro zu vermeiden, wird empfohlen, die Registration schon im Voraus zu tätigen. Neben der Online-Anmeldung kann man sich wie bisher auch persönlich im Ferienpassbüro oder per Telefon anmelden. Alle Infos auf www.freizeit-luzern.ch. 

Grundpass, 9. Juli bis 19. August 2012:
10 Franken pro Wochenmarke: Gratisfahrten und Gratiseintritte. 

Ferienpass, 16. Juli bis 17. August 2012:
15 Franken pro Woche: Gratisfahrten, Gratiseintritte, Teilnahme an Aktivitäten und Besichtigungen. 

Ferienpassbüro beim Ferienpasszentrum:
Schulhausareal Säli/Dula/Pestalozzi, Pilatusstrasse 59, Luzern vom 16. Juli bis 17. August 2012, 10 bis 12 Uhr / 13.30 bis 17 Uhr. 

Verkaufsstellen gibt es in allen Ferienpassgemeinden sowie am VBL-Schalter im Bahnhofshopping und im Zentrum Kind Jugend Familie am Kasernenplatz 3 in Luzern. 

 

 

(Dies ist eine Medienmitteilung der Stadt Luzern)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/