das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

15.01.2012

Vorsicht, Satire (2): Biedermann und die Hildebrandstifter

Peter Schneider in der heutigen «Sonntagszeitung» (15. Januar 2012).


Es ist noch nicht zu Ende: Der «SonntagsZeitung» wurde gestern eine geheime Exklusiv-Handynummer des Ex-SNB-Präsidenten zugespielt, über die er möglicherweise weitere Devisenhandelsaufträge in unbekannter Höhe an einen anonymen Whistleblower der Raiffeisenkasse Hinwil durchgegeben haben könnte.

Die «SoZ» hat die Nummer dem renommierten Nidwaldner Numerologen, Paartherapeuten und Dozenten für Kommunikation und angewandte Körpersprache, Urs Schnidelmann (Name nicht einmal d. Red. bekannt), vorgelegt. Das Fazit des Experten: «Es handelt sich um einen neunstelligen Betrag, dessen Quersumme mit den ersten beiden Ziffern der AHV-Nummer von Eveline Widmer-Schlumpf übereinstimmt.»

Angesichts der neuen Fakten entschloss sich Christoph Blocher, sein versprochenes Schweigen zu brechen: «Ich kenne weder Widmer noch Schlumpf noch Kashya und ihren Mann Hildebrand. Alles, was ich über diese Viererbande weiss, habe ich aus der "BaZ". Und die lese ich schon lange nicht mehr.»

Hat ihm vielleicht seine Frau aus der «Basler Zeitung» vorgelesen? Einer starken Frau wie Silvia B., so wissen Insider, wäre das durchaus zuzutrauen. – Und das nächste Mal, liebe Kinder, erkläre ich euch den Unterschied zwischen einem guten und einem bösen Bankgeheimnis.

Peter Schneider, «Sonntagszeitung»


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/