das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

19.10.2011

Das sagen regelmässige BesucherInnen über lu-wahlen.ch

Leserinnen und Leser erklären, warum sie das Internetportal für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern weiter empfehlen.


 

Alois Hartmann, Publizist und früherer CVP-Kantonalsekretär und -Grossrat, Rothenburg:

«Kompliment! Der erfreuliche Zuspruch zu diesem Informationsportal spricht für dessen Aktualität und Professionalität. Redaktor Herbert Fischer hat erkannt, dass ein solches Portal keinen Tingeltangel braucht, sondern gute, seriöse Information aus unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens, gepaart mit guten Bildern. Möge ihm der Erfolg seiner Arbeit treu bleiben!»

Niklaus Zeier, Chef Kommunikation der Stadt Luzern, Luzern:

«Die Plattform www.lu-wahlen.ch begrüsse ich sehr. Sie fördert mit ihren Kolumnistinnen und Kolumnisten aus dem gesamten politischen Spektrum den Diskurs, eine zentrale Grundlage für eine lebendige Demokratie. www.lu-wahlen.ch ist auch eine willkommene Ergänzung des Medienangebotes in unserer Region, besonders für politisch Interessierte. Schliesslich informiert die Plattform fundiert über Entwicklungen in der Stadt Luzern und stellt für ihre Leserinnen und Leser Zusammenhänge her. Damit fördert www.lu-wahlen.ch den notwendigen Dialog zwischen Bevölkerung, Stadtrat und Verwaltung.»

Hans Widmer, alt SP-Nationalrat, Luzern:

«Die Internet-Plattform lu-wahlen.ch ist eine Einrichtung, die für die politische Kultur und somit auch für das Funktionieren der Demokratie insgesamt von grösster Bedeutung ist. Hier können Meinungen jedwelcher politischer Richtungen geäußert werden, die sonstwo weder abgedruckt noch sonstwie veröffentlicht werden. Und zwar unzensiert. Ich kann lu-wahlen.ch nur empfehlen!»

Armin Beeler, Luzern:

«Ich fühle mich keiner Partei zugehörig und bin deshalb auf eine Plattform angewiesen, von der ich weiss, dass Meinungen aller Spektren unzensuriert und vollumfänglich publiziert werden. Das fehlte bisher in Luzern. Seit fast zwei Jahren (das wird am 8. Februar 2013 der Fall sein) gibt es mit "www.lu-wahlen.ch" eine solche Meinungs-Plattform auf hohem journalistischem und gestalterischem Niveau. Ich bin sehr dankbar dafür!»

Franz Baumann, SP-Einwohnerrat in Kriens von 1987 bis 2008 und Einwohnerratspräsident 1997/1998:

«www.lu-wahlen.ch ist der Ort, wo ich meine persönliche Meinung zu brisanten gesellschaftlichen und politischen Themen pointiert, aber anständig äussern kann. Weil die (Boulevard)-Medien – leider gibt es fast nur noch solche – meine oft medienkritischen Aussagen (erstens) nicht gerne zur Kenntnis nehmen, (zweitens) selten veröffentlichen und (drittens) dies nur mit “amputierter” Kritik tun, schätze ich dieses ganze Meinungsspektrum von lu-wahlen besonders und bin dankbar dafür.»

Klaus Fellmann, früherer Regierungsrat CVP, Dagmersellen:

«Die Internet-Plattform für Luzerner Wahlen und Abstimmungen verfolge ich stets mit Interesse. Sie bildet einen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag zur regionalen und nationalen politischen Information und zur Meinungsbildung. In diesem Sinne bereichert www.lu-wahlen.ch das Spektrum, welches in der Tagespresse oft nur punktuell abgebildet wird. Luzerner Politik betrifft uns ständig und braucht offene, faire Auseinandersetzungen auf der Basis von breiten Informationen.»

Herbert Widmer, Kantonsrat FDP, Arzt, Luzern:

«www.lu-wahlen.ch gehört keiner Partei und keinem Machtapparat und gibt allen politischen Meinungen Raum. Das nenne ich Demokratie und echten Meinungsaustausch. Es gilt, nicht nur im Hinblick auf Wahlen, sondern während des ganzen Jahres zu diskutieren und damit zu brauchbaren und mehrheitsfähigen Lösungen beizutragen.»

Pietro Donzelli, pensionierter Berufsoffizier, www.donzelli-management-walking.ch, Luzern:

«www.lu-wahlen.ch fordert mich zum Nachdenken; unterschiedliche Meinungen werden ohne Wenn und Aber publiziert. Hintergründe schärfen mein Potenzial zum argumentieren; ich erreiche mit dieser Plattform Gleichgesinnte und andere hoffnungsvolle Informationskonsumenten. lu-wahlen.ch ist ein aktiver, geschickter Beitrag zur gelebten Demokratie.»

Michael Flückiger, Kommunikationsspezialist, Gemeinderat Brittnau (AG):

«Die Plattform lu-wahlen.ch ist ein einzigartiges Forum der politischen Meinungsbildung und ein mitteilsamer Seismograph engagierter Luzerner Befindlichkeiten. Durch zahlreiche Verlinkungen entsteht Transparenz - Teilaspekte werden in grössere Zusammenhänge eingebettet. In diesen Denkräumen werden billige politische Parolen und Argumentationen entlarvt. Das macht wieder mehr Lust auf politische Debatten mit Hand und Fuss. lu-wahlen.ch ist Online-Demokratie pur.»

Rosmarie Kirchhofer, Rentnerin, Luzern:

«www.lu-wahlen.ch steht allen politischen Richtungen offen. Diese Plattform veröffentlicht unzensuriert auch Meinungen, die sonst nirgends zu lesen sind. Das macht lu-wahlen.ch ebenso einzigartig wie dringend notwendig.»

Stephan Zopfi, Dozent PHZ, Luzern:

«lu-wahlen.ch ist das einzige Medium, das fair verfasste Meinungsäusserungen vollumfänglich publiziert. Erst so wird eine fundierte Meinungsbildung möglich. Das ist für eine funktionierende Demokratie unerlässlich. Deshalb braucht es die unabhängige Plattform lu-wahlen.ch mehr denn je!»

Martin Schwegler, Präsident CVP Kanton Luzern, Menznau:

«Demokratie heisst nicht einfach nur "wählen" und "abstimmen". Demokraten wollen diskutieren und sich austauschen. Die Plattform lu-wahlen.ch ermöglicht genau dies und zwar über Parteigrenzen hinweg.» 

Peter Graf, pens. Politikberater, Wabern BE:

«Das Portal www.lu-wahlen.ch ist informativ, zuweilen unterhaltsam und mehr als eine Wahlplattform für viele: in Ansätzen ist es bereits ein "Regionaljournal Luzern" im Netz. Es verdient Unterstützung und viele Besucher auch in Zukunft. Denn: nach den Wahlen ist vor den Wahlen.»

Hasan Candan, Betriebswirtschafter, SP-Kantonsrat, Luzern:

«lu-wahlen.ch ist eine in der Zentralschweiz einmalige Diskussionsplattform, auf der politisch interessierte Personen aller Richtungen, aus Stadt und Agglomeration, unterschiedlichen Alters und ebenso verschiedener beruflicher Hintergründe zu politischen Brennpunkten ihre Meinungen frei äussern können. So entstehen Diskussionen, welche die "Neue Luzerner Zeitung" nicht zulässt.»

(Letzter Eintrag: Montag, 4. Februar 2013)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/