das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Fabian Reinhard

10.02.2020

Die geplante Umgestaltung des Pilatusplatzes eröffnet interessante Chance

FDP-Parteipräsident und -Grossstadtrat Faban Reinhard will geprüft haben, ob sich für das Parkhaus Kesselturm eine unterirdische Ersatzlösung realisieren lässt. Er hat dazu im Stadtparlament ein Postulat eingereicht.


Seit etwas mehr als einem Jahr wird in der Stadt Luzern über eine Umgestaltung des Pilatusplatzes mit einer neuen Verkehrsführung diskutiert. Ein Vorprojekt sowie eine Machbarkeitsstudie liegen vor, der Kanton und andere interessierte Kreise konnten Stellung nehmen.

Mit einem Postulat bringen FDP, CVP, SVP und GLP nun neue Ideen ins Spiel, mit denen sich sowohl die Aufenthaltsqualität des Platzes als auch die Parkplatzsituation optimieren lassen.

Wie die Vernehmlassung zum Projekt gezeigt hat, haben viele Seiten den vorgesehenen Parkplatzabbau für das Gewerbe und die Dienstleistungsunternehmen negativ bewertet. So warnte auch der zuständige Stadtrat Adrian Borgula vor einem einseitigen Parkplatzabbau. Und der Stadtrat prüft offenbar eine unterirdische Parkierungslösung. «Ebenso interessant scheint uns die Idee einer Attraktivierung des Stadthausparkes, welche von der IG Pilatusplatz in die Diskussion eingebracht wurde», erklärt FDP-Parteipräsident und Grossstadtrat Fabian Reinhard.

Die Postulanten begrüssen die Idee einer unterirdischen Parkierungsanlage, stellen in ihrem Vorstoss jedoch die Frage, ob ein grösseres Parkhaus als unterirdische Ersatzlösung für das oberirdische Parkhaus Kesselturm möglich wäre: «Ein Parkhaus ausschliesslich für den Ersatz der abgebauten Parkplätze am Pilatusplatz scheint uns wirtschaftlich weniger sinnvoll als der Bau einer grösseren Infrastruktur, bei der die über 300 Parkplätze des Parkhauses Kesselturm berücksichtigt wären», argumentiert Reinhard.

Die vier Parteien fordern nun vom Stadtrat eine Kompensation der aufgrund des Projekts aufgehobenen Parkplätze und wollen eine Machbarkeitsstudie für eine unterirdische Parkierungslösung, welche auch eine Ersatzlösung für das Parkhaus Kesselturm beinhaltet. Gleichzeitig soll die Möglichkeit für eine Attraktivierung am und um den Pilatusplatz mit Einbezug des Stadthausparks geprüft werden.

Siehe dazu unter «Links»: der Vorstoss von Fabian Reinhard im Stadtparlament. 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Fabian Reinhard:

Über Fabian Reinhard:

Fabian Reinhard ist am 1. Mai 2016 als Grossstadtrat wieder gewählt worden. Er ist auch Präsident der FDP.Die Liberalen der Stadt Luzern.

http://www.fabianreinhard.ch/