das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Andràs Özvegyi

27.09.2015

Wahlversprechen und Realität klaffen auseinander

Letzte Woche haben bei der Genehmigung des Planungskredites Pilatusplatz die alteingesessenen Parteien im Luzerner Stadtparlament den Stadtrat ausgebremst, indem sie nicht einmal auf das Geschäft eingetreten sind.


Einzig die glp-Fraktion unterstützte den Stadtrat, denn sie steht ein für dringend neue Arbeitsplätze, für wirtschaftliche Entwicklung, für Eigeninitiative und Verantwortung sowie für die Akzeptanz eines kleinen Restrisikos bezüglich der Ungültigkeitserklärung der Stadtbild-Initiative.  

Vor den Wahlen versprechen alle Parteien jeweils, vorwärts zu machen - im Politalltag zeigt sich dann aber ihr wahres Gesicht. Kein Wunder also, dass die Stadt Luzern seit Jahren stillsteht! Verhinderungspolitik und ideologische Grabenkämpfe bringen uns allen nichts. 

Dringender denn je braucht es deshalb eine ziel- und lösungsorientierte Sachpolitik, wie sie die wirtschaftsfreundlichen Grünliberalen seit jeher vertreten.

András Özvegyi, Nationalratskandidat Grünliberale, Fraktionschef der Grünliberalen im Grossen Stadtrat, Luzern 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Andràs Özvegyi:

Andràs Özvegyi (*1962) ist diplomierter Bauingenieur ETH und arbeitet als Gesamtprojektleiter Bahnbau in einem Ingenieurbüro. Er ist Vater dreier Kinder, treibt Sport (Joggen, Fussball, Wandern, Segeln, Pingpong), jasst und besucht Blues-Konzerte.

Özvegyi vertritt die Grünliberalen im Grossen Stadtrat, wo er der Verkehrskommission angehört. 

Vorstösse im Grossen Stadtrat:
http://www.stadtluzern.ch/de/politik/ggr/polgeschaefte/?uz=ANDR

Özvegyis smartspider: