das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Pascal Merz

06.05.2011

Sicherheit in Schweizer AKW: Das steht im ENSI-Bericht

Das Restrisiko bei einem AKW in der Schweiz heisst im Fall eines Super-GAU, dass unser Land unbewohnbar wird.


Diesen Preis will ich nicht bezahlen. Und das «Argument», Atomkraft sei eine «günstige Energie» dürfte sich bei einem solchen Ereignis doch ziemlich relativieren. Laut einem Bericht des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats (ENSI) weisen alle unsere Atomkraftwerke Mängel auf. Mängel, die «vor Fukushima» scheinbar keine waren. Denn damals taten Behörden und AKW-Lobby so, als sei hier alles bestens. 

Und welche neuen Sicherheitsmassnahmen müssen wohl an unseren Atomkraftwerken angepasst werden, wenn sich irgendwo auf der Welt der nächste GAU (der grösste anzunehmende Unfall) ereignet? Wir können in diesem Bereich jeweils «nur» reagieren, doch dann ist es eigentlich schon zu spät. Tschernobyl steht auch 25 Jahre nach der Katastrophe vom April 1986 sinnbildlich als Mahnmal für diesen Wahnsinn. Das Gelände ist noch immer hochradioaktiv. Das zeigt, mit welchen Zeithorizonten wir es zu tun haben.

Sicher gehört «Mühleberg» sofort vom Netz und für die anderen AKW in der Schweiz brauchen wir baldmöglichst ein realistisches Ausstiegsszenario.


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Pascal Merz:

Pascal Merz (SP/Sursee) kandidierte am 10. April 2011 für den Kantonsrat, ist aber nicht gewählt worden.