das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Pascal Merz

02.03.2011

Was uns der Fall des Freiherrn lehrt

Bei aller Tragik, die der Fall von Karl Theodor zu Guttenberg mit sich bringt, ist es doch auch beruhigend zu wissen, dass auch er ein Mensch ist. Mit Stärken, aber auch Schwächen.


Was teilweise alles auf seine Person projiziert worden ist und die vielen und hohen Erwartungen, die an ihn gestellt worden sind – um all dies zu bewältigen, hätte es einen Übermenschen gebraucht. Natürlich hat zu Guttenberg mit seiner persönlichen Wertmassstäben und seinem Verhalten zu Situation beigetragen. 

Hohe Standarts gelten erst recht für sich selbst

Zu Guttenberg war sozusagen ein politischer Stabhochspringer, welchem letztlich der Stab der eigenen Glaubwürdigkeit und Ethik abhanden gekommen war; entsprechend tief ist nun sein Fall

Müssen Politiker höhere ethische Ansprüche erfüllen als andere Menschen? Und können sie das überhaupt ? Was ist glaubwürdiger, als zu seinen eigenen Grenzen zu stehen? Tragen weltumspannende und sich schnell verbreitende Information- und Kommunikationsmedien dazu bei, dass die Politik ethischer wird oder passiert genau das Gegenteil? 

PolitikerInnen sind ein Abbild der Gesellschaft

Fragen über Fragen. Die Zukunft wird uns dazu wohl sehr viele Antworten liefern. Aber vergessen wir nicht: Wir alle sind Menschen, Menschen haben Grenzen und Politiker waren früher ebensowenig perfekt wie sie heute und sie werden auch morgen nicht perfekt sein. Wiewohl es auch ihnen nicht verboten ist, sich weiterzuentwickeln, im Gegenteil. Doch Politikerinnen und Politiker sind ein Abbild der Gesellschaft und die Gesellschaft sind bekanntlich wir alle. Und jede Verbesserung fängt beim Einzelnen an – oder eben nicht. 

Wer andere nach seinen Standards beurteilt, der muss auch sich selber daran messen lassen. Das gilt nicht nur für zu Guttenberg.


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Pascal Merz:

Pascal Merz (SP/Sursee) kandidierte am 10. April 2011 für den Kantonsrat, ist aber nicht gewählt worden.