das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

 

 

Kolumne von Markus Mächler

16.06.2020

Manuela Jost bürgt für Kontinuität und Verlässlichkeit

In der Ausgabe vom 10. Juni berichtet die «LZ» über den Anspruch der GLP auf einen Sitz im Luzerner Stadtrat. Sie zeigt auf, wie die erneut kandidierende Baudirektorin Manuela Jost von verschiedenen Seiten, hauptsächlich von linker, unter Druck steht (siehe unter «Dateien»).


Mindestens drei weitere Kandidaten und Kandidatinnen bemühen sich, sie abzuwählen und damit selbst im Stadtrat zu wirken. Die Kandidatin der SP wird die grössten Chancen haben.

Ich frage mich dabei einfach, ob es wirklich opportun ist, dass im Stadtrat zwei Personen der SP sitzen sollen. Darüber hinaus hat keiner der Neuen eine Affinität zur Baudirektion. Manuela Jost aber führt diese Direktion seit vielen Jahren.

Sie weiss, was dort Sache ist. Sie kennt die Szene der Planer, der Handwerker und der Bauherrschaften. Damit bürgt sie für Kontinuität und Verlässlichkeit. Mit Ihrer politischen Haltung liegt sie fern von Ideologien und sucht konstruktiv und pragmatisch nach der jeweils besten Lösung für uns Bürgerinnen und Bürger. Das ist sicher nicht immer einfach.

Bei Entscheiden gibt es immer auch Unterlegene, welche sich dann oft lauthals beklagen – meist allerdings zu Unrecht.

Ich meine, Manuela Jost sollte weiterhin Baudirektorin bleiben. Mit ihr wissen wir, was wir haben. Darum unterstütze ich sie.

Markus Mächler, Architekt und Raumplaner, alt CVP-Grossstadtrat, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Markus Mächler:

Über Markus Mächler:

Geboren 1953, Bürger von Luzern, wo er auch wohnt. Architekt HTL SIA, Raumplaner FSU. In diesen beiden Funktionen ist er heute beruflich tätig. CVP-Grossstadtrat von 2000 bis 2016, 2002 bis 2011 Fraktionschef. Früherer Präsident der Verkehrskommission der Stadt Luzern.

Markus Mächler kandidiert am 2. April 2023 im Wahlkreis Luzern-Stadt auf Liste 20 für den Kantonsrat.

Er sagt:

«Zahlbarer Wohnraum und die Erreichbarkeit sind für mich zentrale Anliegen der Stadt für Bewohner, Arbeitsplätze und Freizeitangebote.»

Als ehemaliger Präsident der SBL Wohnbaugenossenschaft Luzern (heute etwa 500 Wohnungen, weitere 100 sind gegenwärtig an der Stadtgrenze zu Adligenswil in Planung) interessieren ihn speziell die Anliegen der Wohnbevölkerung (Quartierleben, Verkehrsverhältnisse, Stadtraumgestaltung und dergleichen). Er unterstützt die Bemühungen der Agglomeration (und speziell der Stadt) im Bereich des zahlbaren Wohnraums. Als ehemaliger Präsident von Borba Luzern unterstützt er speziell «die vielfältigen Herausforderungen der Sportvereine und -verbände.»

http://stadtluzern.die-mitte.ch/home.html