das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Pirmin Jung

23.10.2015

Was der Kantonalpräsident den CVP-Delegierten zum Resultat der Nationalratswahlen sagte

An der DV der CVP des Kantons Luzern vom Mittwochabend (21. Oktober) in Sempach nahm Kantonalpräsident Pirmin Jung selbstkritisch zu den massiven Verlusten seiner Partei am 18. Oktober Stellung. Der Wortlaut seiner Rede ist seit heute Freitag (23. Oktober) auf der Website der Partei zu lesen (siehe unter «Links»).


Sonntagabend, 18. Oktober 2015 im «Lapin» in Luzern: Pirmin Jung (Mitte, Eschenbach) feiert die Wahl von Andrea Gmür-Schönenberger. Links: deren Schwager Thomas Gmür, Gossstadtrat (Luzern), rechts Otmar Häfliger (Dagmersellen), der Andrea Gmür tatkräftig unterstützt hat.

Bild: Herbert Fischer

Pirmin Jung sagte unter anderem: «Das ist die Delegiertenversammlung, wo es mir am schwierigsten fällt, vor Sie zu stehen.

Die Schweiz hat gewählt. Seit dem 18. Oktober 2015 ist die CVP nicht mehr wählerstärkste Partei des Kantons Luzern. Wir mussten diese Rolle der SVP abgeben.

Das ist Tatsache, das schleckt keine Geiss weg. Tatsache ist auch, dass mich das gewaltig ärgert, enttäuscht, frustriert und ich bin überzeugt: Sie auch!» 

Siehe unter «Links».


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Pirmin Jung:

Pirmin Jung (Eschenbach) ist CVP-Präsident Kanton Luzern. Er führt ein eigenes Unternehmen:

pirminjung.ch