das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Dominik Durrer

07.06.2012

Wohnbau-Politik: Lernen von Zug und Meggen?

Während in Zug, Meggen und Schenkon breite politische Kreise zur Überzeugung gelangten, dass gegen die steigenden Mieten und Bodenpreise vorgegangen werden soll, verkriechen sich Luzerns Bürgerliche in ideologische Schützengräben.


Die Erfahrung, dass für Betagte und Familien mit Kindern Wohnraum unerschwinglich wird und eine Verdrängung aus dem Wohnort stattfindet, hat in diesen drei Gemeinden dazu geführt, dass mit politischen Instrumenten preiswerter Wohnraum gefördert wird.

Genau das fordert die Wohnrauminitiative von Mieterverband, SP und Grünen. Sie stellt zudem auf die bewährte Partnerschaft von Stadt Luzern und Genossenschaften ab. Gemeinnütziger Wohnraum ist für breite Bevölkerungskreise erschwinglich und hat zusätzlich eine dämpfende Wirkung auf die übrigen Mietpreise.  

Dass die städtischen Baudirektion und Gegner der Initiative in ihrem Abwehrkampf vor zu hohen Kosten warnen, diese aber nicht beziffern können, ist bezeichnend. Eine unvoreingenommene Auseinandersetzung mit der Wohnraumproblematik würde nämlich dazu führen, dass die moderate Forderung der Initiative und die breite Palette von Umsetzungsmöglichkeiten auf Unterstützung in allen politischen Lagern stossen müsste. 

Schade, dass bürgerliche Politiker diese Chance nicht erkennen und ihre Eltern, Kinder und Enkel Wohnraum ausserhalb der Stadt suchen müssen. 

Die Stadtbevölkerung hat am 17. Juni 2012 jedoch die Chance, die Weichen anders zu stellen: Ein klares Ja zur Initiative sowie die Wahl von Beat Züsli (Baufachmann, Energie-Experte, Vorstand Mieterverband) in den Stadtrat garantiert für eine Wohnraumpolitik in der Stadt Luzern, welche sich an den Bedürfnissen der Bevölkerung orientiert.

Dominik Durrer, Fraktionschef SP/JUSO im Grossen Stadtrat, Luzern

 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Dominik Durrer:

Über Dominik Durrer:

Dominik Durrer (*1976) leitet die SP/JUSO-Fraktion im Stadtparlament. 

Er arbeitet als Prozessberater für Gemeindereformen beim Kanton Luzern und hat einen Abschluss als lic. phil. der Universität Bern und ein MBA der Hochschule Luzern.

Am 6. Mai 2012 ist er wieder in den Grossen Stadtrat gewählt worden, dem er seit 2005 angehört.

Durrer-Vorstösse im Grossen Stadtrat:
http://www.stadtluzern.ch/de/politik/ggr/polgeschaefte/?uz=DOMINI