das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Hasan Candan

26.07.2011

Mehr noch als Vergangenheit bedeutet Heimat Zukunft

HEIMAT-DEBATTE (4) - Das Wort Heimat vermag bei vielen Schweizerinnen und Schweizern starke Emotionen hervorzurufen. Deshalb versuchen politische Parteien, diesen Begriff für sich zu besetzen, und im Wahlkampf eine Verbindung mit den positiven Emotionen der potentiellen Wählerschaft und der eigenen Partei zu suggerieren.


Inbegriff von Volkskultur und Traditionspflege sind die Jodler. Um ihre Eidgenössischen Jodlerfeste (wie hier 2008 in Luzern) zu feiern, kommen sie um die urbanen Zentren nicht herum. Statt Alpenkranz und Abendglühn kann da auch mal eine harte KKL-Fassade den Hintergrund zu ihren feierlichen Vorträgen bilden und so als Gegenwart hart mit der Idylle von einst kontrastieren.<br><br>Bild: Herbert Fischer

Inbegriff von Volkskultur und Traditionspflege sind die Jodler. Um ihre Eidgenössischen Jodlerfeste (wie hier 2008 in Luzern) zu feiern, kommen sie um die urbanen Zentren nicht herum. Statt Alpenkranz und Abendglühn kann da auch mal eine harte KKL-Fassade den Hintergrund zu ihren feierlichen Vorträgen bilden und so als Gegenwart hart mit der Idylle von einst kontrastieren.

Bild: Herbert Fischer

Die SVP hat es geschafft, den Begriff Heimat vollumfänglich für sich zu beanspruchen. Sie bezieht sich dabei auf nostalgische oder konservative Vorstellungen, welche mit dem Begriff Heimat assoziiert werden können. Dazu gehören Berge, ländliche Gebiete und vor allem Bilder aus vergangener Zeit im Sinne von «früher war alles besser», «da gab es noch keine Ausländer, keine Kriminellen und erst recht keine EU».

Linke Politiker sträuben sich deshalb, Begriffe und Metaphern zu brauchen, welche nostalgische oder konservative Assoziationen hervorrufen wie beispielsweise «das Vaterland», schweizerische Tugenden oder eben auch «Heimat».

Heimat als Begriff und Wert verändert sich

Doch Heimat bedeutet nicht nur Berge und Täler, Heimat bedeutet weitaus mehr. Sie ist die Gesamtheit der Lebensumstände, in denen der Mensch aufwächst, wo er lebt, beziehungsweise wo er herkommt. Wir werden zweifelsohne geprägt durch unsere eigene und die Geschichte des Ortes, in dem wir aufwachsen. Doch noch viel mehr sind wir geprägt durch das Hier und das Jetzt. Für mich und sehr viele anderen jungen Leute in der Schweiz bedeutet Heimat deshalb etwas anderes als noch vor 40 oder 50 Jahren für die damaligen Generationen.

Auch ich liebe die Alpen, die idyllischen ländlichen Gebiete oder den Schwingsport. Aber nicht, weil sie schon vor 100 Jahren hier waren, sondern weil sie hier und jetzt da sind. Genauso bedeutet für mich Heimat aber auch das städtische, beziehungsweise das urbane Leben mit den vielen Kulturen und Lebensformen.  

Alle Menschen, die in ihr Leben, sind zusammen die Heimat

Teile von Heimat sind für mich die Kapellbrücke genauso wie der Kebab- oder Pizzastand oder die Bäckerei an der Pilatusstrasse. Heimat bedeutet vor allem auch: Freunde und Mitmenschen um mich herum, mit denen ich hier und jetzt lebe und meine Zukunft bestreiten werde. Dazu gehören neben einem Andreas, Roman oder Marc eben auch ein Alessio, Vedran oder Umut.

Heimat bedeutet für mich die Schweiz und die Schweiz, das sind für mich alle Menschen, die in ihr Leben. Der Begriff Heimat umfasst deshalb für mich nicht nur Vergangenheit - und zwar eben: auch meine eigene -, sondern ebenso Zukunft; die Zukunft nämlich all jener Menschen, welche zusammen meine Heimat bilden.

Hasan Candan, Juso-Kantonsrat, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Hasan Candan:

Hasan Candan - hier folgt bald sein Steckbrief.