das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Adrian Bühler

03.11.2020

Initianten spielen schädliche Auswirkungen herunter

Diesen Artikel schreibe ich mit einer wunderbaren Aussicht auf eine Ebene mit bestem Ackerland. Ja, unser Luzerner Kulturland soll besser geschützt werden. Darum unterstütze ich am 29. November 2020 den Gegenvorschlag zu den «Kulturland-Initiativen».


In seinem Leserbrief vom 16. Oktober versucht Andreas Meier die schädlichen Auswirkungen der beiden Initiativen herunterzuspielen (siehe unter «In Verbindung stehende Artikel»: Die Initiativen für die Luzerner Kulturlandschaft sind dringend notwendig.

Ein beliebtes Stilmittel ist dabei, dem politischen Mitstreiter «Halbwahrheiten» vorzuhalten. Tatsache ist aber, dass die Gesetzesinitiative den Neubau von Bauernhäusern oder Viehställen praktisch verunmöglicht. Landwirtschaftliche Gebäude sind gemäss Initiativtext (§ 40 Abs. 3) kein wichtiges Ziel, das die Überbauung von Kulturland erlaubt.

Andreas Meier führt weiter aus, dass es noch genügend Baulandreserven für die Neuansiedlung von Unternehmen gebe. Tatsache ist aber, dass diese Reserven gemäss Initiativtext nur von ansässigen Betrieben überbaut werden dürfen (§ 40 Abs. 4 c).

Und selbst Luzerner Betriebe dürfen rechtmässig eingezontes Land nur dann noch nutzen, falls es sich nicht um eine Fruchtfolgefläche handelt. Diese Fläche zu kompensieren, funktioniert in der Praxis nicht. Der Gegenvorschlag stärkt den Schutz unseres Kulturlandes und korrigiert die undurchdachten Elemente der Initiative!

Adrian Bühler, alt Kantonsrat CVP, Eschenbach


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Adrian Bühler:

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Über Adrian Bühler:

Adrian Bühler (*1978, Eschenbach) wurde 2007, damals hauptberuflich politischer Sekretär der CVP Kanton Luzern, in den seinerzeitigen Grossen Rat gewählt. Von 2012 bis 2017 war er Vizepräsident der CVP-Fraktion, von 2011 bis 2019 Vizepräsident der Kommission Erziehung, Bildung und Kultur (EBKK).

Im Mai 2020 ist er aus dem Kantonsrat zurückgetreten. Er arbeitet als selbständiger Kommunikationsberater:
https://www.media-work.ch/portfolio/?gclid=EAIaIQobChMI4-y0gp296QIVE57VCh0N8gLiEAAYASAAEgKNc_D_BwE