das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Othmar Amrein

26.03.2020

Die Produktion muss weiter laufen

Die Schweiz ist in einer ihrer grössten Krisen nach dem Zweiten Weltkrieg angekommen. Bis heute führen der Bundesrat und die Kantonsregierungen souverän, verhältnismässig und massvoll durch die schwierige Situation. Unserem Gesundheitssystem kommt in dieser «Corona»-Krise eine äusserst grosse Bedeutung zu.


Die Direktionen und der gesamte Staff sind sich aber Ihrer wichtigen Rolle bewusst. Sie haben sich bereits auf ihre kommenden Aufgaben eingestellt. Sie haben sich neu organisiert und formiert, um die grosse Krankheitswelle möglichst aufnehmen zu können. Ihnen gehört schon jetzt ein grosser Dank, verbunden mit der Hoffnung, dass sie genügend Kraft haben, um die nächsten Wochen durchstehen zu können.

Man spürt aber auch in anderen Bereichen eine grosse Solidarität. Auch wir von der Wirtschaft wollen dazu beitragen, dass wir die Krise möglichst gut bewältigen können. Die Management's, Geschäftleitungen und vor allem auch die Mitarbeitenden zeigen sich flexibel und anpassungsfähig. Sie wollen ein Teil der Lösung sein, wollen sich solidarisch zum Gesundheitssystem zeigen.

In dieser Zeit mit linkem Populismus punkten zu wollen, stösst auf Unverständnis. Die Präsidentin der Gewerkschaft UNIA, Vania Alleva, scheint als eine der wenigen in diesem Land nicht begriffen zu haben, wie unsere Gesellschaft und Wirtschaft heute vernetzt sind. Die Wirtschaft weiter herunter zu fahren gefährdet unsere Patienten und die Bevölkerung.

Wir sind heute wie ein grosses Getriebe mit vielen kleinen Zahnrädchen. Jedem Zahnrädchen in diesem Getriebe kommt eine wichtige Aufgabe zu und es muss explizit auch in den Krisenzeiten am Laufen gelassen werden. Einzelne Berufsgruppen zu priorisieren oder gegeneinander auszuspielen wäre katastrophal.

Mit Ihrer naiven, egoistischen und rücksichtslosen Haltung ist Frau Alleva jedoch zum grossen Glück ziemlich allein gestellt. Wir von der Schweizer Wirtschaft und deren Mitarbeitende sind bereit, täglich unsere Arbeit zu machen. Wir nehmen in Kauf, dass wir wie das Pflegepersonal, eine leicht erhöhte Wahrscheinlichkeit haben, um am Virus zu erkranken. Wir wollen und müssen aber Verantwortung übernehmen und ein Teil der Bewegung sein.

Othmar Amrein, Unternehmer und FDP-Kantonsrat, Eschenbach


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Othmar Amrein:

Über Othmar Amrein:

Othmar Amrein (Eschenbach) ist Kantonsrat der FDP.Die Liberalen.

Othmar Amrein auf der Website des Kantonsrates:
http://www.lu.ch/kr/mitglieder_und_organe/mitglieder/mitglieder_detail?

Die Website von Othmar Amrein:
othmar-amrein.ch

Die Website von Othmar Amreins Firma Sontec AG:
sontec.ch