das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

 

 

Die Redaktion empfiehlt

22.02.2024

«NZZ Format» - Wem gehören Strand und Ufer?

Müssen Ufer und Strände für jedermann zugänglich sein oder nicht? In der Schweiz sind zahlreiche Seeufer in Privatbesitz, und Fussgängerinnen und Fussgänger werden hinter den Häusern und Villen entlang umgeleitet.


Zu den unbestrittenen Qualitäten Luzerns gehört, dass der Vierwaldstättersee auf Stadtgebiet zu 90, wenn nicht sogar mehr Prozent öffentlich zugänglich ist; das Werk weitsichtiger Persönlichkeiten, verpflichtet dem Wohl aller Bevölkerungsgruppen.

Im Bild: die sogenannte Lidowiese zwischen Verkehrshaus und See.

Das Inseli zwischen Universität und See.

Der Churchill-Quai zwischen Hotel Palace und Hausermatte.

Bildkommentar und Bilder: Herbert Fischer

Ein Spaziergang am Wasser ist oft nur mit Unterbrechungen möglich. Victor von Wartburg, der Gründer des Vereins Rives Publiques, hält diesen Zustand für einen Volksbetrug. Das Ufer sei öffentlicher Raum und müsse somit für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Doch hier gehen die Ansichten auseinander.

Eigentümerinnen und Eigentümer wehren sich gegen die Initiative, einen durchgehenden Seeweg am Zürichsee zu bauen, über die am 3. März abgestimmt wird.

Diese Debatte geht weit über die Schweizer Grenzen hinaus. In Italien sind Strände rechtlich gesehen öffentlicher Raum und für jedermann zugänglich. Allerdings wird mittlerweile die Hälfte der italienischen Strände privat betreut. Die Einwohnenden müssen genau wie Touristinnen und Touristen zum Teil viel Geld zahlen, um überhaupt an den Strand zu kommen. Die Hafenstadt Neapel im Süden Italiens verfügt nur noch über zwei frei zugängliche Strände. Claudia Vellusi engagiert sich im Kollektiv Mare Libero und kämpft gegen die Privatisierung der neapolitanischen Strände. Mit gewissem Erfolg.

Ein «NZZ Format» über den Streit um Strände und Ufer. Ein Film von Alessandro Leonardi und Elena Horn: Donnerstag, 22. Februar 2024, 23:05h bis 23:35, SRF 1.

(red)