das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

 

 

Die Redaktion empfiehlt

15.02.2022

luzernerzeitung.ch - Der Mitte-Partei droht die Auflösung

Die Mitte (vormals CVP) will die Schweiz zusammenhalten, wie sie in ihrem Slogan schreibt. Doch am Sonntag (13. Februar) verlor sie gleich drei Abstimmungen. Es ist unklarer denn je, welchen Weg sie geht.


Dem Zuger Nationalrat Gerhard Pfister ist es als Präsident der CVP gelungen, ihr ein neues Etikett als «Die Mitte» zu verpassen. Das heizt allerdings die Diskussionen über die Frage, wo denn die Partei im Koordinatensystem der eidgenössischen Politik wirklich steht, erst recht an. Denn allein unter «Mitte» können sich viele Leute gar nichts vorstellen stellen. Erst recht nicht wenn unklar ist, was denn genau «links» und «rechts» sind.

Dieses Bild zeigt Pfister am 28. Juni 2015 an der Sempacher Schlachtfeier zusammen mit dem damaligen Luzerner FDP-Regierungsrat Robert Küng. Pfister trat dort als Festredner auf. Siehe unter «In Verbindung stehende Artikel»: Eintrag vom 28. Juni 2015.

Ebenfalls unter «In Verbindung stehende Dateien»: Das politische Koordinatensystem ist unscharf geworden (Eintrag vom 29. Dezember 2021).

Bildkommentar und Bild: Herbert Fischer

Dies schreibt auf luzernerzeitung.ch Nina Fargahi, die über dieses Thema auch mit Claude Longchamp gesprochen hat (siehe unter «Links»).