das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Die Redaktion empfiehlt

23.01.2022

«Work» - Rechtsaussen laufen Sturm gegen Förderung lebensbedrohter Medien

Für den Service public, für die Arbeitnehmenden und gegen Google & Co: Das «Massnahmenpaket zugunsten der Medien» ist dringend nötig. Und braucht am 13, Februat an der Urne ein Ja.


So wettert das Referendumskomitee gegen die Medienförderung, wie sie am 13. Februar 2022 vors Volk kommt. Das Plakat zeigt (von links) die drei Grossverleger Michael Ringier, Pietro Supino (Tamedia) und Peter Wanner (CH Media) und bezeichnet sie als «Medien-Millionäre». Es unterstellt, sie erhielten «Steuermilliarden», falls die Vorlage angenommen würde.

Das ist sachlich absolut falsch! Und höchst erstaunlich, denn das NEIN-Komitee besteht nicht aus Leuten, die bislang gegen die Interessen des Grosskapitals gekämpft haben.

Bildkommentar und Bild: Herbert Fischer

Dies schreibt im «WORK» Marie Josée Kuhn (siehe unter «Dateien»).