das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Die Redaktion empfiehlt

04.07.2021

«Sternstunde Kunst» zeigt Porträt des berühmten Nidwaldner Polizeifotografen Arnold Odermatt

Der Dorfpolizist Arnold Odermatt wurde an der Biennale 2001 über Nacht zum Star. Während 60 Jahren hatte er Verkehrsunfälle, seinen Polizeialltag, aber auch Szenen aus dem Privatleben fotografiert. Entstanden sind Bilder von betörender Intensität und höchster Ästhetik, die Kult-Status erreichten.


Nun ist er am 19. Juni 2021 mit 96 Jahren in seinem Zuhause in Stans verstorben. Aus diesem Anlass wiederholt die «Sternstunde Kunst» den Dokumentarfilm «Karambolage – die Welt des Arnold Odermatt» von Gitta Gsell.

In den 1990-er-Jahren entdeckt Urs Odermatt das Werk seines Vaters; es lag verborgen in unzähligen Archivschachteln. Er gibt mehrere Fotobücher heraus, die in der Kunstwelt für Aufsehen sorgen. An der 49. Biennale 2001 in Venedig präsentierte Harald Szeemann das fotografische Werk des Nidwaldners.

Aus dem bescheidenen Dorfpolizisten wurde ein Star der internationalen Fotokunst.

Die Filmerin Gitta Gsell erzählt, wie der Polizeifotograf Arnold Odermatt in späten Jahren unerwartet zu Weltruhm kommt. Und sie zeigt Bilder und Geschichten aus einer Schweiz, die es so nicht mehr gibt.

«Sternstunde Kunst»: Sonntag, 4. Juli 2021 (11:55h bis 13:00h), SRF 1.

(red)