das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Die Redaktion empfiehlt

23.01.2021

zdf.de - Die grossen Lügen: Wie Mächtige die Welt täuschten

Sie täuschen, manipulieren und fälschen. Für die Macht ist manchen Herrschern alles recht. «ZDF-History» blickt auf sieben große Lügner und Lügen der Geschichte.


Bereits die frühen Päpste greifen zu unsauberen Mitteln: Angeblich schenkt der römische Kaiser Konstantin ihnen die Hälfte seines Reiches. Sogar eine Urkunde können sie vorweisen, die den kaiserlichen Großmut bezeugen soll.

Die «Konstantinische Schenkung» macht den Vatikan zum mächtigen Zentrum der katholischen Kirche. Erst sieben Jahrhunderte später fliegt der Betrug auf.

Seine Lüge hält nur gute acht Wochen, doch sie ist nicht minder dreist. Am 15. Juni 1961 verkündet DDR-Staatsratsvorsitzender Walter Ulbricht: «Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.» Zwei Monate später, am 13. August, riegeln 15 000 DDR-Soldaten die Grenze ab. Erst kommen Stacheldraht-Barrieren, dann Bauarbeiter. Der Rest ist Geschichte.

Falsche Informationen gehören auch zu den Ränkespielen des Weißen Hauses. George W. Bush beruft sich auf angebliche Massenvernichtungswaffen, um 2003 den Irak anzugreifen. Doch wohl kaum ein US-Präsident hat ein solch gespanntes Verhältnis zur Wahrheit wie Donald Trump. Die «Washington Post» attestiert ihm mehr als 1000 falsche oder irreführende Behauptungen – allein in den ersten acht Monaten seiner Amtszeit.

«ZDF-History» zeigt, wie sich Unwahrheiten und Lügen als roter Faden durch unsere Geschichte ziehen.

Diese Doku des ZDF ist online bis 19.Juni 2015.

Siehe unter «Links». 

(red)