das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Die Redaktion empfiehlt

25.12.2019

srf.ch - Der See, seine Tiefen, seine Berge und ihre Bahnen

Die Topographie der Vierwaldstättersee-Region begeistert nicht nur Naturfans und Bergsteigerinnen. Sie setzt sich unter der Seeoberfläche fort und macht den Voralpensee zum Ziel von Tauchexkursionen. Unterseeische Steilwände locken, und Geröllhalden auf dem Seegrund zeugen von kolossalen Felsstürzen.


Bilder: Herbert Fischer

Bahnbrechende Ingenieurleistungen brauchte es, um die Bergspitzen rund um den Vierwaldstättersee zu erobern. Hier gibt es die weltweit höchste Dichte an Seil- und Zahnradbahnen. Steigungen von über 48 Prozent erklimmt die steilste Zahnradbahn der Welt hoch zum Pilatus-Massiv. Und dies auf den Originalgleisen von 1889.

Darauf ist Werkstattleiter Werner Kramer besonders stolz. Auf der anderen Bergseite wartet ein Kollege die allerneueste Luftseilbahn in schwindelerregender Höhe. Die Bergbahnen überbieten sich selbst mit Superlativen. Die «Dragon Ride» möchte ihren Passagieren nichts weniger bieten als das Gefühl, zu fliegen.

Im Schein der Stirnlampen sind Bea und Beat Weinmann unterwegs. Die beiden erobern im Laufen die Gipfel. Sie wollen zum Sonnenaufgang auf dem Pilatus sein. In Luzern haben sie sich ihre Nischen gesucht. Nach Shanghai und Paris ist die Seemetropole der drittgrösste Umschlagplatz für Uhren. Beat mischt mit im Geschäft, indem er alles anders macht als die Konkurrenz. Keine Werbung, seine Uhren tragen keine Logos. Alleine über das Internet finden Kunden aus aller Welt in sein Atelier, das zugleich auch Kreativraum für Bea ist, die sich dort ein Fotostudio eingerichtet hat. Sie fotografiert für Zeitschriften, macht Reportagen über Startupper wie Katharina Steiner, die Zuckerbäckerin. Deren Cupcakes, Cookies und Hochzeitstorten sind nicht nur optisch eine Wucht.

Jede freie Minute ist Corinne Erni in den Bergen unterwegs. Die Geologin ist Spezialistin für Naturgefahren und weiss um die Risiken, wenn die Zivilisation zu nahe an Gebirgshänge und Felsen rückt. Durch Seile gesichert, inspiziert sie eine spektakuläre Felswand. Unten am See drängen sich die Gotthardbahn sowie die stark befahrene Axenstrasse. Ein Felssturz könnte eine Katastrophe auslösen.

Diese Dokumentation aus der Reihe «Länder, Menschen, Abenteuer» zeigt das Schweizer Fernsehen am 25. Dezember 2019 von 22:45h bis 23:30 und zwar auf dem Infokanal.

(red)