das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Die Redaktion empfiehlt

17.01.2019

srf.ch - Entweihte Kirchen: Vom Gotteshaus zum Konsumtempel

Schlägt den Kirchen schon bald das letzte Stündchen? Die Anzahl gläubiger Menschen nimmt seit Mitte der 60-er-Jahre stetig ab und dementsprechend sinkt auch die Zahl der Kirchgänger. Damit die sakralen Gebäude nicht ungenutzt bleiben, werden sie immer öfter entweiht und für weltliche Zwecke geöffnet.


Eine Bar in der Kirche, ein Hotel in einer früheren Kathedrale, ein Restaurant in einer ehemaligen Kapelle. In den Niederlanden sind Umnutzungen von Kirchen längst alltäglich. Etwa der berühmte Club «Paradiso», der bereits 1968 in eine ehemalige Kirche einzog und indem Stars wie die Rolling Stones oder Prince auf der Bühne standen. Immer öfter werden Kirchen aber auch zu Wohnhäusern umgebaut.

Auch in der Schweiz und Deutschland droht hunderten von Kirchen ein ähnliches Schicksal. Doch hierzulande grenzt für viele Gläubige die profane Nutzung der Gotteshäuser an ein Sakrileg. Ein Supermarkt in einer Kirche, ist das nicht Gotteslästerung? Ein «NZZ Format» über Halal-Fleisch im Kirchenschiff, Grabplatten im Wohnzimmer und anzügliche Lieder in einst heiligen Hallen. 

Donnerstag, 17. Januar 2019, 23h auf SRF1.

Zwei Beispiele für neue Nutzungskonzept für Kirchen liefern die Maihofkirche und die Peterskapelle  in Luzern. Siehe dazu unter «In Verbindung stehende Artikel».

(red)