das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Die Redaktion empfiehlt

15.11.2014

watson.ch - Erstmals Kritik aus dem Haus Wanner in der Causa Patrik Müller, wenn auch nur leise Kritik

Der Badener Stadtammann Geri Müller hat seine Ämter zurückbekommen, mit Ausnahme des Standortmarketings. Es gab keine juristische Handhabe, sie ihm dauerhaft zu entziehen, zumal er laut heutigem Stand der Erkenntnisse nichts Illegales verbrochen hat. Dennoch wird er weiterhin ausgegrenzt, von wichtigen Anlässen ausgeladen.


Darüber schreibt auf watson.ch Peter Blunschi (siehe unter «Links»).

Interessant: die Onlineplattform watson.ch gehört dem Verleger Peter Wanner, der auch die Kampagne seiner «Schweiz am Sonntag», ihres Chefredaktors Patrik Müller und seiner Helfer letztlich verantwortet. Bisher hat sich das Haus Wanner nicht im geringsten von dieser Kampagne distanziert, obschon dagegen gewichtige Medienexperten und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens begründete medienethische Kritik öffentlich machten.

Weil es sich hier - jedenfalls in der Optik aussenstehender und unabhängiger Beobachter - genau genommen um einen Fall «Schweiz am Sonntag» und ihres Chefredaktors Patrik Müller handelt, läuft dieser ganze Vorgang da und dort als «Causa Patrik Müller» und nicht - im Sinne ihres Erfinders Patrik Müller - als Causa Geri Müller.

Umso bedeutungsvoller ist die mit dem Text von Peter Blunschi erste kritische Stimme aus dem Imperium des Verlegers Peter Wanner zu werten, eines konvertierten «68ers», der Geri Müller als Badener Stadtammann offensichtlich schon lange gerne los würde.

Herbert Fischer, Redaktor lu-wahlen.ch - das ganze meinungsspektrum, Luzern