das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

07.02.2020

So sah und zeichnete Thyl Eisenmann die «Lozärner Fasnacht»

Vor fünf Jahren starb Thyl Eisenmann (1948-2015). Ein Buch mit dem Titel «Thyl Eisenmann | Zeichner, Maler, Radierer: Künstler» erscheint nun im AURA-Verlag, Emmenbrücke/Luzern. Der reich illustrierte Band zeigt sein Leben und Werk, das in engem Zusammenhang mit Luzern und seiner Fasnacht stand.


Diese und andere Werke von Thyl Eisenmann (1948 - 2014, nächstes Bild unten) sind in der «Kornschütte» im Luzerner Rathaus ausgestellt. Und zwar montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, sowie samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr. Die Ausstellung dauert bis 13. Februar.

Zum Vergrössern: Bild mit der Maus anklicken.

Thyl Eisenmann schuf Jahr für Jahr seine Fasnachtsblätter. Sie zeigten jeweils eine Sehenswürdigkeit oder einen Platz in der Alt- oder Kleinstadt Luzerns; Fasnächtlerinnen und Fasnächtler tummeln sich auf diesen Blättern. Zuweilen widmete Thyl eine seiner Radierungen auch einer «Guggemusig» – oder er entwarf für sie Masken.

Als Saxofonist tauchte er selbst in die Luzerner Fasnacht ein – er, der grosse Künstler aus Luzern – für Luzern. Die Kornschütte Luzern im alten Rathaus am Kornmarkt zeigt vom 07. bis 14. Februar 2020 eine Gedenkausstellung.

(Dies ist eine Medienmitteilung)

Siehe auch unter «Links» und «Dateien».

Das Buch kostet 40 CHF (inkl. Versand) und ist erhältlich bei info(a)aura(p)ch.

Hier mehr dazu:
http://www.aurabooks.ch/product-page/thyl-eisenmann


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/