das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

28.02.2019

So startet die Theatergruppe Domus ins Weltall

Morgen Güdismontag (4. März) zeigt «Domus» ihr Strassentheater wieder an fünf Orten. Am Donnerstag entstanden die Bilder von der Première.


Wie es sich für jede seriöse Firma gehört, tritt Domus bei diesem Weltraumprojekt mit einem eigenen Logo auf.

Auch der frühere Wirtschaftsminister, Start-ups-Förderer und alt Bundesrat Johann Schneider-Ammann, machte dem ambitionierten Weltraum-Projekt die Aufwartung.

Eine besonders difficile Operation: die Montage der Kommunikationseinheit in der Spitze der Weltraumrakete.

Professor Dr. Binzlein aus Basel, der Projektleiter.

Vor dem Start erhält die Rakete ihre Flügel, die hier montiert werden.

Die Helden der Crew lassen sich vor dem Start bejubeln.

Eine Gruppe Cheerleader feuert den Start der Rakete an.

Die Angehörigen der Crew hoffen auf eine heile Rückkehr der Astronauten.

Insbesondere dieser überforderte junge Vater bangt um die Rückkehr seiner Angetrauten, welche das Abenteuer mitmacht.

Nach einem Fehlstart gelang die zweite Zündung der Rakete.

Bilder: Herbert Fischer

Alle Jahre wieder bespielt die Fasnachtsgruppe «Domus» die Luzerner Altstadt mit ihren närrischen Stücken. Kelly-Family-Konzerte, Westernwelten, «Bollywood» und das Beste aus der Zeit des Schwarz-Weiss-Kinos – alles Sujets der Luzerner Kleinformation, die bei ihrem Publikum grossen Anklang fanden.

2019 zeigt sie, wie sie mittels einer Rakete und einet dreiköpfigen Crew ins Weltall startet. Die Bilder rechts entstanden bei der ersten Aufführungen am Schmutzgen Dinnerstag (28. Februar) auf dem Kapellplatz.

So eine Mondfahrt birgt ja gerade für die Innerschweiz einiges an Vorteilen:

- Beschäftigung für die innovativen KMUs,
- Eine unerschöpfliche Menge an Bauland lockt als Lösung gegen die Zersiedelung,
- Chinesische Touristen sind nur eine Frage der Zeit.

Der Mond ist also die Lösung für (fast) alles. Vorausgesetzt, man hat den Mut, eine Rakete mit gut 34000 kN Schub zu besteigen. Keine Frage für die mondsüchtigen Domus-Weltraum-Pioniere, die sich schon auf einige feste Starts verpflichtet haben:

Und das sind die weiteren Aufführungsorte- und -Termine.

Montag, 4. März: 
11.15h  Blumen Bucher, Franziskanerplatz
17.30h  Bourbaki Panorama
19.30h  Auf dem Falkenplatz
23.30h  Münzgasse
00.30h  Eventuell: Münzgasse

Dienstag, 5. März:
17.00h  Aufführung für unsere Gönner vor der Barbatti Bar
Ab ca. 19.00h: Laufend Aufführungen auf dem Sternenplatz

Die Aufführungszeiten werden - ausser bei «höherer Gewalt» - genau eingehalten, der Countdown läuft.

(Dies ist eine Medienmitteilung der Luzerner Fasnachtsgruppe Domus)

---
Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel».


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/