das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

07.02.2019

GegnerInnen der Spange Nord planen Demo mit Umzug

Die Gegenbewegung Spange Nord ist eine Initiative von besorgten Einwohnern und Einwohnerinnen aus den betroffenen Quartieren. Das geplante Strassenprojekt bedroht unsere Quartiere und zerstört die Lebensqualität nachhaltig. Dies heisst es in einer Mediemitteilung.


Und weiter:

Die Gegenbewegung ist keine Partei und keiner Partei verpflichtet; das gemeinsame Ziel ist der Kampf gegen die Spange Nord: Wir fordern den vollständigen Verzicht auf dieses Projekt!

Als Bewegung sind wir basisdemokratisch organisiert; ein aktiver Kern von rund 20 Mitgliedern trifft sich regelmässig und beschliesst Stellungnahmen und die nächsten Schritte; die Entscheide werden in einem Protokoll festgehalten.

Anlässlich der letzten Kerngruppen-Sitzung vom 31. Januar 2019 ist folgendes beschlossen worden: Die Gegenbewegung Spange Nord enthält sich einer Meinung über den Entscheid der SP, ihre Initiative zur Spange Nord jetzt zu lancieren. Es steht allen Aktiven frei, ob und wie sie sich für diese Initiative engagieren wollen.

Damit nimmt die Gegenbewegung nicht teil am Parteienstreit um den richtigen Lancierungszeitpunkt, sondern verzichtet mit Rücksicht auf ihren pluralistischen Charakter auf einen eindeutigen Positionsbezug.

Die Kerngruppe hat für das operative Tagesgeschäft einen Ausschuss gebildet, dem Christine Guntern, Felix Kaufmann, Marius Fischer, Thomas Scherer und Andrea Schultheiss angehören. Damit will die Kerngruppe auch dem Bedürfnis nachkommen, dass Stellungnahmen gegenüber Medien und Dritten auf mehrere Personen verteilt werden.

Die Gegenbewegung plant und organisiert am 11. Mai 2019 einen Demonstrationszug vom Schlossberg (Maihofschulhaus) bis zum Lochhof.

Sie will damit eine breite Allianz von Spange Nord-Gegnern und Gegnerinnen auf die Strassen bringen und den grossen Widerstand in der Bevölkerung sichtbar machen. 

(Dies ist eine Medienmitteilung von Christine Guntern und Felix Kaufmann für die Gegenbewegung Spange Nord)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/