das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

23.07.2018

Warum so undemokratisch und undifferenziert, Herr CVP-Präsident Martin Zemp, Meggen?

Zum Leserbrief «Luzerner Altstadt: Leere Lokale häufen sich» von Martin Zemp, erschienen in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 22. Juli 2018, Seite 18 (siehe unter «Dateien»).


In einem Leserbrief am gestrigen Sonntag schreibt Herr Martin Zemp, CVP-Präsident und Berufsoffizier der Schweizerarmee im steuergünstigen Meggen, undifferenziert gegen den die Ferien geniessenden Luzerner Stadtrat.

Warum, Herr Zemp, nehmen Sie nicht einfach persönlich Kontakt mit Parteikollegin und Stadträtin Franziska Bitzi oder dem CVP-Grossstadtrat und Altstadtspezialisten der City-Vereinigung, Albert Schwarzenbach auf, um ihre (Rat-) Schläge zu platzieren? 

Ich weiss nicht, warum Sie sich das Recht herausnehmen, den Luzerner Stadtrat an die Führungsverantwortung zu erinnern. Sie gehören - glücklicherweise - nicht zu den Stadtluzerner Wählern. Vielleicht setzen sie sich in Meggen, für eine Fusion mit der Stadt Luzern ein. 

Sie schreiben von «demokratische Entscheidungen umzusetzen, diese zu wahren, sowie dem Allgemeinwohl zu dienen».

Doch sie respektieren nicht mal die gewählten Parteiverhältnisse in meiner Stadt, sowie klare Volksentscheide, etwa denjenigen zur Beruhigung der Bahnhofstrasse vor dem Motorisierten Individualverkehr (MIV). Das finde allerdings ich undemokratisch und verwerflich.

Zwei Schlussbemerkungen kann ich mir nicht verkneifen:

. Auch mir sind die Schwierigkeiten der Vermietung von Ladenlokalen in der Mall of Switzerland in Ebikon (mit einem Überangebot an Autoparkplätzen) bekannt.

. Als ehemaliger Radfahreroffizier weiss ich, dass immerhin früher die Armee nicht auf Velos verzichten wollte.

Rolf T. Spörri, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/