das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

05.01.2018

Grossaufmarsch zum SP-Neujahrsapéro - die Bilder

Etwa 200 Personen haben heute Freitagabend den Neujahrsapéro der SP des Kantons Luzern besucht. Dabei entstanden diese Bilder (rechts).


Ylfete Fanaj, Fraktionschefin im Kantonsrat, und David Roth, Parteipräsident, bilden das jüngste Führungsduo in der Luzerner Parteienlandschaft.

Judith Luthiger, Krienser Gemeinderätin und Kurt Weingand, Kantonsrichter und Tourenchef des Alpenclubs Kriens, besprechen wohl die nächste Tour.

Matthias Retsch, Lehrer und Jurist, und Priska Birrer, Nationalrätin, haben in Rothenburg Einiges bewegt.

Werner Schnieper, ehemaliger Luzerner Baudirektor, und Kurt Furrer, ehemaliger Grossstadtrat, freuen sich über den Grossaufmarsch der Genossinnen und Genossen

Beat Züsli, Luzerner Stadtpräsident und Bildungsdirektor, musste auf viele Fragen antworten.

Urban Sager, VPOD-Präsident und Kantonsrat, flankiert von Designerin Diana Lischer (inks) und Lehrerin Gianna Mina.

Felicitas Zopfi, ehem. Kantonsrätin, Claudio Soldati, Präsident SP-Stadt, und Margrit Grünwald, Co-Präsidentin SP 60+, haben ein unpolitisches Gesprächsthema: Kleinkinder. Er als Vater, sie als Grossmütter.

Edith Kaufmann, Vizepräsidentin SP Kriens, und Helene Meyer, Kantonsrätin und ehemalige Krienser Gemeindepräsidentin, strahlen um die Wette.

Bilder: Stephan Zopfi

Für einmal war das Regierungsgebäude an der Luzerner Bahnhofstrasse fest in sozialdemokratischen Händen. Die SP das Kantons Luzern lud zum traditionellen Neujahrsapéro und gegen 200 Genossinnen und Genossen aus dem ganzen Kanton trafen sich im Lichthof des Ritterschen Palastes.

SP-Präsident David Roth geizte in seiner Ansprache nicht mit markigen Worten über die der Kantonsregierung.

Dicht gedrängt horchten jüngere und ältere Semester den Zielsetzungen, die weit über das Jahr 2018 hinaus reichten. Mehr Sitze im kantonalen Parlament und wieder ein Sitz im Regierungsrat heisst die Marschrichtung. Nächster Meilenstein soll die Abstimmung über die Initiative zu bezahlbarem Wohnen am 4. März sein. 

«Ich bin stolz auf diese Partei und ihre Mitglieder, denn wir haben im Herbst über 4000 Unterschriften für eine sichere Prämienverbilligung in gerade mal vier Wochen gesammelt», stellte Roth freudig fest. «Zudem sind die vielen jungen Leute an unserem Neujahrsapéro ein Versprechen für die Zukunft der SP.»

Wegen der vielen Neueintritte im letzten Jahr mussten die Arbeitspensen im Sekretariat aufgestockt werden. 

Stephan Zopfi, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/