das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

17.08.2017

Unter dem Bahnhof sollen 1000 neue Veloparkplätze entstehen

Der Stadtrat will gemeinsam mit den SBB das Parkplatzproblem rund um den Bahnhof Luzern lösen. Im ehemaligen Posttunnel von der Zentralstrasse zur Universität Luzern sollen bis zu 1000 neue Parkplätze entstehen. Dazu beantragt der Stadtrat beim Grossen Stadtrat einen Planungskredit von 410 000 Franken.


Sie stellten heute Donnerstag (17. August) den Medien die Idee vor, für die der Stadtrat beim Parlament einen Planungskredit beantragt (von links): Stadtrat Adrian Borgula (Direktor Umwelt, Verkehr und Sicherheit), Pierre-Alain Massard (Leiter Bahnhöfe und Dienstleistungen SBB Immobilien) und Daniel Imgrüth (Projektleiter SBB Immobilien). Das Trio befindet sich hier im Posttunnel, in dem die 1000 Veloparkplätze entstehen sollen. Hinter der Glaswand ganz rechts liegt der unterirdische Quer-Durchgang, von dem aus die SBB-Perrons erreicht werden.

Seit 2007 dient der Posttunnel nicht mehr seinem ursprünglichen Zweck, nämlich der Post, sondern ist praktisch ungenutzt. Allerdings konnte ihn auch schon das «Fumetto» nutzen. Oder das Plakatfestival Weltformat, für dessen Ausgabe 2013 hier Mario Stübi am 12. Oktober als Aufseher wirkt. Inzwischen ist er SP-Grosstadtrat. Er ist einer der Mitunterzeichner des Postulats, das der Stadtrat heute beantwortet hat (siehe unter «Dateien»).

Bilder: Herbert Fischer

Heute stellten die Stadt und ein Vertreter der SBB ihre Idee den Medien vor (siehe «Dateien» und unter «Links»).

Gleichzeitig veröffentlichte der Stadtrat seine Antwort zu einem Postulat zu diesem Thema (ebenfalls unter «Dateien»).


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/