das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

08.08.2017

Zivilschutz unterstützt Projekt Löwendenkmal, das immer konkreter wird

Vor dem Löwendenkmal nimmt das Projekt von Historiker Jürg Stadelmann immer konkretere Formen an. Unter anderem dank der Zivilschutzorganisation (ZSO) Pilatus.


Dieser Zug der Zivilschutzorgansation Pilatus half tatkräftig mit beim Aufbau verschiedener Bauten. Etwa des Holzgerüstes, das im Teich vor dem Löwendenkmal steht und auf dessen Rückseite...

... jenes Bild zu sehen ist, welches den Tuileriensturm zeigt und dessen Original im nahen «Alpineum» liegt. Im Sturm auf die Tuilerien entlud sich am 10. August 1792 der Zorn des darbenden und rechtlosen Volkes auf König Louis XVI. und seiner Marie-Antoinette, die ihrerseits protzten und prunkten.

Die Flagge der Helvetischen Republik (1798 bis 1803), deren Hauptstadt vom September 1798 bis Mai 1799 Luzern war.

«Falls sie kein Brot haben, sollen sie doch Brioche essen». So höhnte Marie-Antoinette über das hungernde Volk.

Der Historiker und Gymnasiallehrer Jürg Stadelmann hatte die Idee zu diesem Projekt, das er auch gegründet und aufgebaut hat.

Claudia Lengacher bildet zusammen mit ...

... Mirko Dimitrijevic die Geschäftsführung des Projekts.

Kaspar Flückiger setzte die audiovisuellen Elemente um.

Historikerin und Gymnasiallehrerin Giulia Schiess leitete die aufwendigen Recherchen über die Hintergründe des Löwendenkmals. Hinten rechts: Uniformen der Schweizergarde in Paris.

Diese Tafel erklärt den Besuchern des Löwendenkmals, was sie hier neben dem sterbenden Löwen auch noch sehen.

Bilder: Herbert Fischer

Heute haben Historiker Jürg Stadelmann, der Erfinder und Gründer dieses Projekts, und sein Team die Medien über dessen Inhalte informiert. Siehe unter «Links»: Die Website dieses Projekts. 

Offiziell offen ist es ab Freitag, 11. August.

Siehe dazu auch die Bilder rechts (hier folgt bald mehr).

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel».


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/