das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

27.04.2017

Der See-Club lädt zum Tag der Offenen Türen (1)

Der grösste Schweizer Ruderverein – der See-Club Luzern – öffnet am Sonntag (30. April) am Alpenquai in Luzern seine Türen für die Öffentlichkeit. Von 10 bis 16 Uhr kann unter professioneller Anleitung gerudert werden und es finden Führungen statt. Zudem gibt Olympiasieger Mario Gyr Auskunft über den Rudersport.


Dieser Steg führt von der «Uufschötti» zur «Kanti Alpenquai». Wer ihn in diese Richtung begeht und nach rechts schaut, ...

... erblickt den Bootssteg und das Klubhaus des Seeclubs. Oben rechts: das Klubhaus des Ruderclubs Reuss Luzern.

Aline Berney und Rolf T. Spörri.

Der Obmann der Masters, Paddy Wyss. Masters sind leistungsorientierte Breitensportler. Ihre Rennstrecke misst 1000 Meter, im Unterschied zu 2000 bei der Elite.

...

Einer der jungen Leistungssportler: Fabio Bekcic.

Der Olympiasieger im Leichtgewichtsvierer 2016 in Rio, ...

... Mario Gyr.

Nina Baumann, Kaderathletin im Schweizerischen Ruderverband.

Beim Breitensport spielt das Alter keine Rolle.

Bilder: Herbert Fischer

Willkommen sind Interessierte aller Altersstufen: Wie die Bilder rechts zeigen, trainieren beim See-Club nicht allein Cracks wie Mario Gyr, auch Damen und Herren fortgeschritteneren Alters sind begeistert von dieser Sportart.

Siehe dazu die Medienmitteilung des See-Clubs Luzern zum «Tag der Offenen Türen» vom Sonntag, 30. April 2017 (unter «Dateien»). 

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel»: weitere Bilderserie vom See-Club am Alpenquai in Luzern.

Diese Seite ist noch in Bearbeitung.

(hrf)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/