das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

13.01.2017

Abschied von Walter Zimmermann: was Kurt Lötscher sagte - mit Bildern (2)

Sein Schwiegersohn Kurt Lötscher hat an der Trauerfeier in der Hofkirche heute Freitagvormittag (13. Januar) einen «Teil-Lebenslauf» vorgelesen, den Walter Zimmermann selber geschrieben hatte. Mehrere BesucherInnen dieser Feier waren sich einig: sie vermittelte ein nahes und zutreffendes Bild dieser Persönlichkeit, die als sehr authentisch galt. Hier ist dieser «Teil-Lebenslauf», den Kurt Lötscher ergänzt hat, zu lesen.


Der Luzerner Regierungsrat Guido Graf (links / Pfaffnau) und Bundesrat Johann Schneider-Ammann (Langenthal), der eine sehr persönliche Abschiedsrede hielt und Zimmermann als seinen militärischen Ziehvater bezeichnete, mit dem er auch über die gemeinsame Militärdienstzeit hinaus verbunden blieb.

Generalstabsoberst Pius Segmüller (Luzern): gut, aber nicht total getarnt.

Rechts: Anton F. Steffen (Luzern), früherer CVP-Grossratspräsident.

Nach der Trauerfeier genoss der FDP-Bundesrat das Bad in der Menge und unterhielt sich unter anderem mit dem Journalisten und Militärexperten Josef Ritler (rechts / Ebikon).

Die Safranzunft, der Walter Zimmermann seit 1981 angehört hatte, war nicht allein durch eine Fahnendelegation, sondern ebenso durch zahlreiche Zünfter vertreten.

Vor der Kirchentüre, mit grauen Haaren und in brauner Weste: Osy Zimmermann, Zuger Kabarettist und Cousin von Walter Zimmermann.

Enno Weber mit Gattin Hedy aus Muri (AG). Ganz links in dunkelgrünem Mantel: Walter Zimmermanns Schwester Marlies Weber-Zimmermann (Merenschwand).

Bilder: Herbert Fischer

Unter«Dateien»: «Zimbo» über «Zimbo»: 

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel».


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/