das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

09.12.2016

Treffpunkt (250): Wieder eine Demo gegen die Sparmassnahmen

Am nächsten Montag (12. Dezember) entscheidet der Kantonsrat über «das Abbauprogramm KP17» und das «ebenso personalfeindliche Budget 2017». Dies heisst es in einer Medienmitteilung der «Allianz für Lebensqualität», die zu einer Demo vor dem Regierungsgebäude aufruft.


7. November 2016: Die Schauspielerin und «Feuerkünstlerin» Faye Berns tat vor dem Regierungsgebäude das, was damals eine Demo Regierung und Parlament vorwarf: sie spielt mit dem Feuer.

Bild: Herbert Fischer

Gemeinsam mit den «Lernenden gegen Sparwut» werde die Allianz die zur Kantonsratssitzung eintreffenden Regierungs- und Kantonsräte an der Bahnhofstrasse «empfangen»; was das heissen könnte, zeigte der 7. November (siehe unter «In Verbindung stehende Artikel» mit den Bildern zum damaligen Pfeifkonzert).

Und: «Vertreterinnen und Vertreter des Personals, von Bildung, Musikschulen, Kultur und Lernenden werden feurige Kurzstatements abgeben».

Es wird dies bekanntlich nicht die erste Demo gegen die Finanzpolitik des Kantons Luzern sein (siehe unter «In Verbindung stehende Artikel»).

Und das sind die RednerInnen an der Demo vom 12. Dezember:

  • Stefanie Sager, IF-Lehrperson, spricht gegen den Abbau bei der Volksschule; 
  • Franz Grimm, Präsident Verband für die Musikschulen, spricht gegen den Abbau bei den Musikschulen; 
  • Urs Bugmann, Präsident IG Kultur, spricht gegen den Abbau beim Zweckverband grosse Kulturbetriebe; 
  • Naemi Lauber, (VESTA), spricht als Vertreterin der Studierendenorganisationen;
  • Beni Rindlisbacher, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule spricht gegen Abbau bei den Hochschulen; 
  • Lorena Stocker, Lernende gegen Sparwut, spricht für die direktbetroffenen Schülerinnen und Schüler.

(red) 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/